Die Gefahr durch Cyberangriffe nimmt zu

K&M schließt gefährliche Lücke im Schutz vor Einbruchdiebstahl

Cyber-Angriff (PresseBox) ( Hannover, )
Mit dem Baustein „Internet & Cyber“ zur neuen K&M-Hausratversicherung können Sie sich ab sofort nicht nur gegen Vermögens- und Sachschäden durch Viren, Trojaner und andere Schadsoftware absichern, sondern auch gegen Folgeschäden eines Cyber-Angriffs auf Ihr smart-vernetztes Zuhause.

Denn der K&M-Cyberschutz leistet z. B. auch dann, wenn Einbrecher mit einer Cyber-Attacke die smart-vernetzten Türschlösser Ihrer Wohnung öffnen. Auf den Nachweis von physischen Einbruchspuren, wie von gewöhnlichen Hausratversicherungen gefordert, wird verzichtet. Mit dem „Internet & Cyber“-Schutz von K&M genügt die polizeiliche Feststellung, dass eine Manipulation versicherter Geräte durch eine Cyber-Attacke vorliegt.

Damit schließen wir eine gefährliche Versicherungslücke im Hausratschutz, die für technik- und digitalaffine Versicherungskunden bei einem Einbruchdiebstahl nach einer Cyberattacke teure Folgen hat. Eine Entschädigungsleistung erfolgt bis zu den Versicherungssummen des vereinbarten Grundtarifes pure, fine, prime oder perfect.

Aber damit nicht genug, denn der K&M-Cyberbaustein bietet noch mehr Schutz vor möglichen Folgeschäden durch Cyber-Attacken:

Beispiel:
Führt eine Cyber-Attacke (Virus, Trojaner etc.) auf den digital vernetzten Haushalt zu einem Ausfall des Heizungssystems und der Versicherungsnehmer befindet sich gerade im Winterurlaub, kann dies schnell zu einem Leitungswasserschaden durch Frost führen. Hat der Kunde den „Internet & Cyber“-Schutz hinzugewählt, verzichtet K&M auf die besonderen Obliegenheiten wegen ausreichender Beheizung in den Wintermonaten.

Wie gefährlich Cyberattacken sind, wie teuer die Folgen in der Vergangenheit waren und welche Leistungen der „Internet & Cyber“-Schutz für Sie bereithält, lesen Sie im Beitrag „Cyberschutz – Der Baustein zur neuen Hausratversicherung“.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.