Auswahlverfahren Referatsleitung erfolgreich - Bundesministerium beauftragt Kontrast Personalberater für Auswahlverfahren im öffentlichen Dienst

Kontrast Personalberatung gestaltet effizienten Auswahlprozess Referatsleitung vom ersten bis zum letzten Kandidaten mit gleichmäßiger Qualität - Valide und differenzierte Bewerbereinstufung durch interne Beobachter

Auswahlverfahren Öffentlicher Dienst (PresseBox) ( Hamburg, )
Die akademisch versierten Personalberaterexperten der Kontrast Personalberatung aus Hamburg waren als Projektpartner mit dem Auswahlverfahren für eine Referatsleitung eines Bundesministeriums betraut.

Die Personalauswahl für unterschiedliche Referate erfolgte innerhalb kurzer Zeit unter Einsatz interner Führungskräfte als Beobachter. Zentraler Erfolgsfaktor für die valide Bewerberauswahl war die Entwicklung neuer Beobachtungsbögen mit gänzlich neu entwickelten validen Verhaltensankern.

Interne Beobachter hochgradig zufrieden mit neuer Vorgehensweise. „Endlich ein nachvollziehbares und handliches Verfahren, was es mir nun erleichtert Bewerber differenziert einzuschätzen und zu bewerten“ so ein Abteilungsleiter bei der Abschlussbesprechung in Berlin.

Perfekt abgestimmtes Verfahren – Ergebnis- und zielorientiert

Die professionelle Vorbereitung und die Erfahrung der psychologischen Personalberater spiegelten sich indem Projektergebnis wieder:
  1. Verfahren managte in kurzer Zeit ein großes Bewerbervolumen für eine große Anzahl unterschiedlicher Referate
  2. Verfahren unterstützte interne Beobachter – fachliche Führungsebene – in neuartiger Art und Weise – Führungskräfte erleichtert
  3. Vereinfachte Dokumentation der Auswahlergebnisse
  4. Besetzung aller Referate mit den passenden Bewerbern (m/w/d)
  5. Differenzierte motivationserhaltende Feedbacks an nicht gewählte Bewerber
In der Vergangenheit haben die Hamburger Personalberater bereits ähnliche Personal Auswahlprozesse gemeistert – professionell, strukturiert und mit gleichmäßiger Qualität – bei Ministerien, Körperschaften des öffentlichen Rechts sowie bei Bundes- bzw. Dachverbänden und Stadtverwaltungen bundesweit.

Valide und differenzierte Bewerbereinstufung

Die Personalberater gestalteten einen strukturierten Auswahl- und Bewertungsprozess mit multivariater Bewerberprüfung im Rahmen eines sehr kompakten zweistufigen Assessment Center Verfahrens.

Mit dem Ziel einen revisions- und rechtssicheren Auswahlprozess – AGG-konform (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) – zu realisieren und eine Best-Fit-Stellenbesetzung zu erreichen.

Entwicklung neuer Testdiagnostik und Beobachterbögen mit validierten Verhaltensankern, die die Auswahl einer großen Zahl von Bewerbern ermöglichte. Folgende Kriterien wurden im Auswahlverfahren zur Eignungsfeststellung heran gezogen:
  • Führungseignung: Kompetenz zur Personalführung Managementkompetenz - Kompetenz ein Sachgebiet zu managen
  • Sozialkompetenz: Kompetenz das Referat nach innen und außen adäquat zu vertreten
  • Selbstmanagement: Fähigkeiten zur Selbstorganisation und Reflexion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.