Knorr-Bremse gewinnt Großauftrag für Bremszylinder

Mehrjahresvertrag im niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich / Festigung der Marktführerschaft im europäischen Truck- und Busmarkt / Auslieferung von über drei Millionen Bremszylindern

(PresseBox) ( München, )
Knorr-Bremse, der weltweit führende Hersteller von Bremssystemen und Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat einen Großauftrag für Bremszylinder von einem europäischen Kunden gewonnen. Der Vertrag unterstreicht die Markt- und Technologieführerschaft von Knorr-Bremse im Bereich Aktuatoren im europäischen Truck- und Busmarkt.

Mit einem Großauftrag im niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich sichert Knorr-Bremse den bestehenden Lieferumfang bei einem großen europäischen Kunden ab. In den kommenden acht Jahren, von 01. Januar 2020 bis 31. Dezember 2027, wird Knorr-Bremse über drei Millionen Bremszylinder an den Kunden ausliefern.

Der Auftrag umfasst neben NG3- und NG5-Federspeicherbremszylinder auch Optimierte Bremszylinder (OBC). „Dass wir mit unserem Bremszylinder-Angebot überzeugen und uns gegen die Konkurrenz durchsetzen konnten, freut uns sehr. Gleichzeitig haben wir damit einen weiteren Meilenstein in der langjährigen Zusammenarbeit mit dem europäischen Kunden erreicht. Als Marktführer im Bereich Aktuatoren stellen wir höchste Qualitätsansprüche an uns selbst. Sicherheit gehört zur DNA von Knorr-Bremse“, sagt Bernd Spies, Vorsitzender der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH.

Die Federspeicherzylinder von Knorr-Bremse zeichnen sich durch ihre Zuverlässigkeit und Langlebigkeit aus. Die Crimp-Technologie, die beispielsweise beim NG5-Bremszylinder und den Optimierten Bremszylindern zum Einsatz kommt, verbessert die Robustheit des Bremszylinders und damit die Sicherheit des Bremssystems. Als weltweit erster Anbieter gecrimpter Bremszylinder behauptet Knorr-Bremse bis heute seine Marktführerschaft in diesem Sektor.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.