Klaus Faber AG und ZTT Group gehen für die Vermarktung von LWL-Kabeln gemeinsamen Weg in Deutschland und Osteuropa

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Bereits 2017 wurde der Grundstein gelegt für eine Kooperation zwischen der Klaus Faber AG und der ZTT Group. Im Rahmen der Zusammenarbeit wurde ein gemeinsames Produktportfolio entwickelt, um den deutschen LWL- und FTTH-Markt zu adressieren.

Joachim Czabanski, Vorstand der Klaus Faber AG, begrüßt die Entwicklung: „Die Kooperation unseres Unternehmens mit der ZTT kombiniert erfolgreich die Produkt-Expertise der ZTT mit Fabers Kundennähe und Logistikdienstleistungen. Somit können wir die geforderte Qualität und Kapazität bereitstellen, um den Breitbandausbau in Deutschland und den umliegenden Ländern mit voranzutreiben.“

Im März 2018 wurde die zukunftsorientierte Partnerschaft forciert. Mit einem Gemeinschaftsstand auf der BREKO Glasfasermesse in Frankfurt (13. & 14.03., Stand Nr. 134), treten beide Unternehmen nun erstmals gemeinsam in Erscheinung und präsentieren ihre Produktinnovationen. Alle Produkte werden unter der Marke FABER ZTT vermarktet.

Ryan Shi, CEO der ZTT International bekräftigt: „Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Partnerschaft. Als Top 5 Unternehmen in China und einer Top 10 Platzierung im weltweiten Ranking haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere Europa-Aktivitäten noch weiter auszubauen. Die Zusammenarbeit mit der Klaus Faber AG ist für uns ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg.“

Das Glasfaser-Produktportfolio umfasst alle gängigen Glasfaserkabel. Die Konstruktion entspricht den im Materialkonzept des Breitbandbüros des deutschen Bundes definierten Richtlinien.

ZTT Group

ZTT mit Firmensitz in Nantong, China, ist Anfang der 90er Jahre in die Glasfaser-Kommunikation eingestiegen. Das Unternehmen hat langjährige Erfahrung in der Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Kabeln und passiven Komponenten aus den Bereichen Telekommunikation, Energie, erneuerbare Energien, sowie Öl und Gas.

Am 24. Oktober 2002 wurde die ZTT an der Shanghaier Börse notiert. 2017 hat das Unternehmen die Umsatzmarke von 6,86 Milliarden US-Dollar durchbrochen. Als bedeutender Global Player beliefert ZTT weltweit 147 Länder, hat Büros in 58 Ländern, registrierte Tochtergesellschaften in 6 Ländern, 60 Tochtergesellschaften, 7 Forschungs- und Entwicklungszentren und mehr als 13.000 Mitarbeiter. Produktqualität und Innovation sind die Markenzeichen des ZTT-Ansatzes. Um seine globale Marketingstrategie umzusetzen, pflegt ZTT enge Beziehungen zu großen, globalen Partnern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.