keytech erhält BITMi-Gütesiegel „Software Made in Germany“

Mit der keytech Software GmbH erhält ein deutscher Softwarehersteller aus dem Herzen des Ruhrgebiets das begehrte Gütesiegel des Bundesverbands IT-Mittelstand

BITMi-Gütesiegel „Software Made in Germany“ (PresseBox) ( Recklinghausen, )
Bei Software Made in Germany denken immer noch viele zuerst und auch ausschließlich an das bekannteste und erfolgreichste deutsche Software Unternehmen in Blau. Doch SAP ist bei Weitem nicht der einzige Player im deutschen Markt für Softwarelösungen.

Mit dem Ziel auch mittelständische Softwareproduzenten bekannter zu machen, hat der Bundesverband IT-Mittelstand das Gütesiegel „Software Made in Germany“ ins Leben gerufen. Eine Initiative, die auch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird - trägt doch nicht zuletzt auch gute Software aus dem deutschen Mittelstand dazu bei, dass der deutsche Mittelstand die Herausforderungen der Digitalisierung meistern und gestärkt aus ihr hervor gehen kann.

Der Software-Lösungsanbieter keytech aus Recklinghausen wurde für das hauseigene Produkt keytech PLM und DMS mit dem Siegel bedacht. „Unser Produkt wird seit über 20 Jahren ausschließlich in Deutschland produziert und auch der komplette Support ist in Deutschland ansässig.“ so Geschäftsführer Dr. Reiner Heimsoth. Ein Outsourcing von Entwicklung, QS und Kundensupport sei bewusst noch nie Thema gewesen.

Das Motto des Siegels „Made in Germany – 100% Service, Qualität und Zukunft“ scheint gerade auch vor diesem Hintergrund besonders gut zu dem Softwarehersteller aus dem Ruhrgebiet zu passen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.