Genius 52UV von KBA-Metronic besticht durch geringe Anlaufmakulatur

Thomas Schurzfeld, Geschäftsführer  topp +  möller bei der Übernahme der Genius 52UV zusammen mit KBA-Metronic-Techniker Bernd Deppisch (PresseBox) ( Veitshöchheim, )
Das alteingesessene, 1906 von Buchdruckermeister Robert Topp und dem Kaufmann Heinz Möller gegründete grafische Unternehmen topp + möller GmbH & Co KG hat sich für eine Genius 52UV des Veitshöchheimer Tochterunternehmens von Koenig & Bauer, KBA-Metronic, entschieden. Vor kurzem wurde die wasserlos arbeitende und mit Anilox-Kurzfarbwerken ausgestattete UV-Bogenoffsetmaschine im Formatbereich 36 x 52 cm ihrer Bestimmung übergeben. Das Unternehmen, welches sich am Markt weit über die Grenzen von Ostwestfalen-Lippe hinaus einen hervorragenden Namen gemacht hat, erweitert damit seine Druckkapazitäten von 14 auf 19 Druckwerke. Mit der Genius 52UV soll die Angebotspalette des Unternehmens in Richtung Foliendruck erweitert werden. Die Genius 52UV wird sich nahtlos in den Produktionsablauf einfügen und überwiegend nichtsaugende Substrate mit sensiblen Oberflächen aus unterschiedlichen Kunststoffen sowie Papier und Karton bedrucken. Ausgestattet mit einem Lackierwerk und einer verlängerten Bogenauslage bietet die Genius 52UV durch die Erzielung hoher Glanzgrade beim Lackieren interessante Möglichkeiten der Drucksachenveredelung.

Die Genius 52UV arbeitet mit fünf Kurzfarbwerken und UV-härtenden Farben. Im fünften Druckwerk können neben Sonderfarben auch Deckweiß, Gold- und Silberfarbe verdruckt werden. Vor allem die beachtlichen Rüstzeitverkürzungen (gegenüber dem konventionellen Offsetdruck) und damit die höhere Verfügbarkeit der Genius 52UV waren bei topp + möller mit entscheidend, diese und keine andere Maschine aufzustellen. Die Genius 52UV ist sehr schnell "in Farbe" und liefert bereits nach zehn Bogen Anlaufmakulatur ein verkaufbares Ergebnis. Sie kommt ohne Farbzonen, Wasser und Isopropylalkohol (IPA) aus. Das wirkt sich nicht nur positiv auf die Umweltbilanz sondern auch auf den Makulaturverbrauch aus. Bei hochwertigen und teuren Substraten tritt dieser Vorteil sehr deutlich hervor. Eine stabile Farbführung gewährleistet die wasserlose Kurzfarbwerktechnologie mit vier gleich groß dimensionierten Walzen und der Temperierung der Anilox-Rasterwalze und des Plattenzylinders. Schablonieren kennt diese Maschine nicht. Die integrierten UV-Trockner sorgen nach dem Druck für die sofortige Aushärtung der Farben und ermöglichen eine zügige Weiterverarbeitung der Drucke. Die UV-Technologie erlaubt es Materialien wie PVC, ABS, PC, PS, Magnet-, Adhäsionsfolien oder metallisierte Papiere bis zu einer Bedruckstoffstärke von 0,8 mm zu verarbeiten. Gedruckt wird mit Rastern bis 120L/cm oder auch frequenzmoduliert. Durch eine hohe Punktschärfe werden durchwegs fotorealistische Bildwiedergaben erzielt.

"Jetzt können wir unseren Kunden noch mehr hochwertig bedruckte Materialien anbieten", schwärmt Geschäftsführer Thomas Schurzfeld. "Der Kreativität sind nun kaum mehr Grenzen gesetzt. Substrate, die zuvor dem Siebdruck vorbehalten waren, werden nun problemlos mit UV-härtenden Farben auf der Genius 52UV bedruckt."

topp + möller ist in Detmold eine hervorragend am Markt aufgestellte grafische Unternehmung. Mit seinen Druckkapazitäten bis zum Format 74 x 104 cm wird erfolgreich das weite Produktfeld hochwertiger Akzidenzen bedient: Kataloge, Magazine, Broschuren, Werke, Mappen, Poster sowie Verpackungsanwendungen gehören zum breiten Produktportfolio. Im Mailingbereich ist das Unternehmen auf Falzmailings sowie ausgefallene Duftmailings spezialisiert. Aber auch der Digital- und Großformatdruck sowie Kreativleistungen bis hin zur Gestaltung von Internetauftritten gehören zum Leistungsspektrum. topp + möller bietet seinen Kunden einen Full Service, der von der Layoutkonzeption über die Fertigung und Konfektionierung bis zur Versendung der Produkte reicht. Die Bezeichnung "Verlag" hat sich topp + möller in über einhundert Jahren erarbeitet. Interessante Bücherproduktionen im Bereich Belletristik und der Kinder- und Jugendliteratur sind so entstanden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.