JBoss Enterprise Middleware Systems (JEMS) wächst weiter

JBoss präsentiert neue Technologien für diverse Open Source-Projekte

(PresseBox) ( München, )
JBoss, Inc., das Professional Open Source-Unternehmen, hat zahlreiche seiner Open Source-Projekte mit neuen Funktionen ausgestattet. Die im Januar herausgebrachten neuen Produktversionen und Updates treiben die Innovation bei Java-Middleware und den Ausbau des JBoss Enterprise Middleware Systems (JEMS) zu einer umfassenden Open Source-Architektur voran. Damit will JBoss den Endanwendern größere Flexibilität und mehr Möglichkeiten bei der Wahl der für ihre Zwecke passenden Technologie bieten.

„JBoss liefert kontinuierlich ausgeklügelte und innovative Open Source-Produkte, um den Anwenderunternehmen die Kontrolle über ihre gesamte geschäftliche Infrastruktur zurück zu geben“, betont Shaun Connolly, Vice President of Product Management bei JBoss. „Das JBoss Enterprise Middleware System bietet Unternehmen kosteneffiziente, führende Technologien für ihren Bedarf an Java. JBoss steht hinter JEMS mit professionellen Supportdienstleistungen, die von den technischen Experten und Entwicklern ausgeführt werden.“

Sowohl JEMS als auch den gesamten Verbund seiner Open Source-Projekte wird JBoss auf seiner Anwenderkonferenz JBoss World 2005 präsentieren, die am 1. und 2. März 2005 im Omni/CNN Center in Atlanta/Georgia stattfinden wird. Einzelne Bestandteile der Veranstaltung werden von Mitgliedern der JBoss Community, darunter Kunden, Partner, JBoss Software-Architekten und Entwickler abgehalten. Unter www.jboss.com/... sind Anmeldungen möglich.


Zu den neuen Produktversionen und Updates für die JBoss-Projekte vom Januar 2005 gehören:

• JBoss Portal 2.0 Alpha: JBoss Portal 2.0 stellt ein integriertes Framework für den Aufbau, den Betrieb und die Pflege flexibler und skalierbarer Unternehmensportale zur Verfügung. Dieses Alpha-Release von JBoss Portal bietet ein erstes Portal-Framework, ein Content Management-System, ein Forum-Portlet und „Single Sign-on“-Support. Die finale Version soll im Verlauf des Jahres 2005 verfügbar werden. Weitere Informationen zu diesem Community Release von JBoss Portal sind unter www.jboss.com/... erhältlich.
• JBoss AOP 1.1: JBoss AOP ist ein aspektorientiertes Framework inklusive eines vorkonfektionierten Sets von Aspekten. Das Design vereinfacht die Entwicklung, denn es bietet Enterprise Services (für Caching, Transaktionen, Sicherheit, Remoting und Weiteres) für objektorientierte Plain Old Java Objects (POJOs), die mittels Kommentaren, „Pointcut Expressions“ oder dynamisch in Laufzeit implementiert werden. Dieses neue Release beinhaltet eine Vielzahl von Erweiterungen, darunter neue Aspekte und eine verbesserte Integration mit der Entwicklungsumgebung JBoss Eclipse IDE. Weitere Informationen über JBoss AOP finden sich unter www.jboss.com/products/aop.
• JBoss Eclipse IDE 1.5 Alpha: JBoss Eclipse IDE erweitert Eclipse um eine Serie von Plug-ins, die Programmierern ermöglichen, ihre JEMS-basierenden Applikationen innerhalb von Eclipse IDE zu entwickeln, in Betrieb zu nehmen, zu testen und von Fehlern zu befreien. Dieses JBoss Eclipse IDE Alpha-Release, dessen endgültige Version im Laufe dieses Jahres zu erwarten ist, bietet neue Funktionen, welche die Entwicklung von AOP-, EJB3-, Hibernate- und JBoss jBPM-Applikationen vereinfachen. Insbesondere wurde diese Produktversion mit einem neuen „Pointcut“-Assistenten für aspektorientiertes Programmieren, einer Portierung der beliebten Hibernate-Konsole sowie verschiedenen Assistenten ausgestattet, die eine Entwicklung von EJB3- und Hibernate-Komponenten erleichtern. Außerdem bietet die neue Version einen ersten Blick auf den neuen JBoss jBPM Process Designer, der einen grafischen Prozess-Archiv-Editor mit „Join“-, „Fork“- und „Path Bending“-Möglichkeiten enthält. Weitere Informationen zu diesem JBoss Eclipse IDE Community Release sind unter www.jboss.com/... verfügbar.
• JBoss Remoting 1.0.1 Beta: JBoss Remoting ist eine JBoss-Technologie, die ein einziges, einfaches API für die meisten netzwerkbasierten Aufrufdienste und damit verbundene Services bereit stellt. Sie bietet speziell die Möglichkeit, synchrone und asynchrone Remote-Aufrufe und „Callbacks“ im „Push-“ und „Pull“-Modus durchzuführen sowie die automatische Feststellung des Zustands entfernter Server über „Pluggable Transports“ und „Data Marshallers“. Weiterführende Informationen für das Community Release von JBoss Remoting bietet die URL www.jboss.com/....
• JBoss AS 3.2.7: JBoss Applikationsserver 3.2.7 ist ein Maintenance Release für die Nutzer des JBoss AS 3.x. Das Release enthält eine Vielzahl von Bug Fixes und kleineren Funktionserweiterungen. Die Details zum JBoss AS finden sich unter www.jboss.com/....


Professioneller Support und Dienstleistungen

JBoss stellt ein vollständiges Spektrum an Dienstleistungen bereit, die von den Produktexperten für die JBoss Open Source-Projekte umgesetzt werden. Dazu gehören professioneller 24x7-Support, Beratung, Schulungen und Dokumentation. Die Dokumentation für die JBoss-Produkte ist vollständig kostenfrei und steht in HTML- Format oder als PDF-Download zur Verfügung. Support und Dienstleistungen werden auch von den Mitgliedern des weitgespannten JBoss Authorized Service Partner (JASP)-Netzwerk durchgeführt. Weitere Informationen finden sich unter www.jboss.com/services/index.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.