Die IT als Enabler für die Smart Factory

IT-HAUS entwirft DELL und AMD-Infrastruktur für die HAHN Group GmbH

Smart Factory Enabling mit intelligenter Infrastruktur by IT-HAUS GmbH
(PresseBox) ( Föhren, )
Die weltweite Unternehmensgruppe HAHN Group besteht aus zahlreichen Unternehmen der Automation und Industrie 4.0 und unterstützt internationale Produktionsunternehmen bei der Entwicklung zur Smart Factory. Entwickelt werden für die Kunden alle Automatisierungslösungen vom individuellen Kleinstprojekt mit Greifern und Roboterarmen bis hin zu komplexen Betriebsstraßen. Das innovative Unternehmen für Automatisierungslösungen arbeitet bereits mit State-of-the-Art-Technologien, die IT der HAHN Group ist längst im Wertschöpfungsprozess integriert. Um seinen Vorsprung gegenüber anderen Marktteilnehmern auszubauen, entschied sich die HAHN Group, kreativen Impulsen zur weiteren Steigerung der Konkurrenzfähigkeit zu folgen und mit IT-HAUS ein Projekt zur Realisierung der "virtuellen Inbetriebnahme" zu initiieren.

Bei der virtuellen Inbetriebnahme wird die Entwicklung neuer Betriebsstraßen in einer virtuellen Umgebung (Entwicklungsplattform) simuliert und optimiert. Dadurch kann die kundenindividuelle Programmierung gestartet werden, weit bevor Rohstoffe und Einzelteile gefertigt werden. Als langjähriger Partner der HAHN Group wurde IT-HAUS mit der Aufgabe betraut, eine geeignete Infrastruktur-Umgebung für dieses rechenintensive Verfahren auszuarbeiten. Die Entwicklungsplattform soll anschließend als zentraler Dienst für die Entwicklerinnen und Entwickler an allen Standorten zur Verfügung stehen: In den letzten Jahren hat sich das Unternehmensportfolio der renommierten HAHN Group um ein Vielfaches diversifiziert und vermehrt. 1.500 Mitarbeiter an weltweit 29 Standorten entwickeln für die Kunden maßgeschneiderte Automatisierungslösungen. Dementsprechend richtete sich der Performance- und Speicherbedarf daran, dass ganze Maschinenbaustraßen bereits vorab in einer virtuellen Simulation programmierbar sind.

Durch die langjährige Kundenbeziehung kannte IT-HAUS die Herausforderungen des Automatisierungsunternehmens. Auf Basis der technischen Möglichkeiten wurden verschiedene Ansätze für die leistungsfähige Entwicklungsplattform evaluiert. Anschließend entwickelten die Infrastruktur-Experten ein ganzheitliches Lösungsdesign, das zu einem Proof of Concept ausgearbeitet und auf den Prüfstand gestellt wurde. Die IT-Leitung entschied sich letztlich für eine hyperkonvergente Lösung mit Einsatz von Dell PowerEdge-Servern in Kombination mit VMware vSphere. Das entwickelte Lösungsdesign konnte durch den Einsatz von AMD-EPYC™ Serverprozessoren der zweiten Generation mit NVMe’s und PCIe-4.0 Schnittstellentechnologie eine fünffache Performance im Vergleich zu anderen Ansätzen erreichen. Das hochautomatisierte Cluster kann zukünftig softwaregesteuert über eine zentrale Plattform betrieben werden, alle Automatisierungstechniker und -entwickler können zukünftig global darauf zugreifen. „Um auch als IT einen wertschöpfenden Beitrag im Maschinenbau zu leisten, beobachten wir die Veränderungen und Arbeitsweisen in der Entwicklung und unterstützen die Kollegen beim Bau innovativer Robotiklösungen mit neuen, leistungsfähigen und nie dagewesenen Entwicklungsplattformen“, so Frank Benke, IT-Leiter der HAHN Group. Nun profitieren selbst die Kunden der HAHN Group von der schnelleren und maßgeschneiderten Lösung für Ihre Betriebsstätten und kommen der Smart Factory einen bedeutenden Schritt näher.

Weitere Einblicke und Hintergründe zu diesem innovativen Projekt geben der Leiter des Competence Centers Core & Hybrid Infrastructure Marc Zimmermann sowie der kundenseitige IT-Leiter Frank Benke am 08. Juni im Webcast zu: „Revolution mit Software-defined: Wie die HAHN Group einen Benchmark setzt.“ – live über GoToWebinar. Hier registrieren!

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der IT-HAUS GmbH unter:
https://www.it-haus.com/portfolio-item/bahnbrechende-performance-industrial-engineering/

 
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.