Corona fördert und fordert interdisziplinäres Engagement - IT-Budget GmbH verschenkt 30 innovative Desinfektionsspender an Schulen

Als Netzwerkspezialist befasst sich die IT-Budget GmbH in erster Linie mit Fragen der Digitalisierung. Dass Fachwissen auch anderweitig kreativ genutzt werden kann, beweist das Unternehmen mit der Entwicklung eines besonderen Desinfektionsspenders

von links nach rechts: Herr Christoph Laves (Managing Director IT-BUDGET GmbH) , Frau Lore Brendel, stv. Schulleiterin, Dr. Gerhard Obermayr, Schulleiter Obermayr Europa-Schule - Campus Erbenheim
(PresseBox) ( Hofheim, )
Viele Experten bezeichnen Corona als Motor der Digitalisierung. Dahinter steht die schmerzliche Erkenntnis der ersten Wochen der Pandemie, dass viele Unternehmen und Institutionen technisch nicht auf die unerwarteten Herausforderungen vorbereitet waren. Insbesondere Schulen zeigen einen zum Teil eklatanten Nachholbedarf in Fragen der technischen Ausstattung und der IT-Infrastruktur.

Schon vor Corona, im Mai 2019, beschloss die deutsche Bundesregierung mit dem DigitalPakt Schule die gezielte Förderung von Maßnahmen zur Digitalisierung an Schulen. Als Reaktion auf die Pandemie wurden zusätzliche Förderprogramme eingerichtet, um kurzfristig digitale Inhalte und erforderliche Hardware bereitzustellen.

Als langjährig erfahrener Spezialist für Netzwerktechnik bietet die IT-Budget GmbH, aus dem südhessischen Hofheim, ein Hardware-Sortiment, das sich gezielt an den Bedürfnissen von Schulen orientiert und diese dabei unterstützt, digitale Lerninhalte auch unter den Bedingungen von Home-Schooling und Distance-Learning bereitzustellen. Hierzu zählen zum Beispiel Spezialschränke zur sicheren und sachgerechten Aufbewahrung, zum Transport und zur Wartung unterschiedlicher Hardware-Komponenten.

„Bei unserer Arbeit für und in Schulen ist uns aufgefallen, dass es nicht allein an geeigneter IT-Hardware mangelt. Auch im Bereich der empfehlenswerten Hygiene fehlten geeignete Hilfsmittel“, berichtet Christoph Laves, Managing Director der IT-Budget GmbH. „So entstand die Idee, unser Know how aus dem Bereich der Herstellung von Server- und Netzwerkschränken zu nutzen, um Lehrer und Schüler im täglichen Infektionsschutz zu unterstützen.“

Als Ergebnis dieses interdisziplinären Blicks über den eigenen Tellerrand, präsentiert IT-Budget, in Kooperation mit dem bereits 1908 gegründeten niedersächsischen Pharma-Unternehmen Laves-Arzneimittel, eine stabile Desinfektionsspender-Säule, zum Einsatz in Schulen, Universitäten und Büros.

Die stabile Säulenkonstruktion aus Stahlblech und Edelstahl ist hygienisch, pflegeleicht, witterungsbeständig und damit auch für den Außenbereich geeignet. Dank seiner ausbalancierten Konstruktion und einer quadratischen Bodenplatte ist ein sicherer Stand auch ohne zusätzliche Verankerung gewährleistet, wodurch der Desinfektionsspender flexibel genutzt werden kann. „Insbesondere unterscheidet sich unser Modell zum einen durch die Fußbedienung, die ein Infektionsrisiko zusätzlich reduziert, zum anderen durch die Möglichkeit, herstellerunabhängige, handelsübliche Flüssigkeitsbehälter zu nutzen.“ Gerade für die besonderen Voraussetzungen in Schulen hebt sich die Innovation damit deutlich von Standardlösungen ab.

Die ersten zwei Desinfektionsspender-Säulen konnten bereits Anfang November an Dr. Gerhard Obermayr, Schulleiter der Obermayr Europa-Schule Campus Erbenheim, in Form einer Spende übergeben werden.

Als besondere Aktion verschenkt IT-Budget 30 Desinfektionsspender an Schulen aus ganz Deutschland. Interessenten können sich formlos unter marketing@it-budget.de bewerben. „Die ersten 30 Einsendungen werden von uns schnellstmöglich ausgewertet und die Gewinner umgehend kontaktiert“, verspricht Christoph Laves.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.