Neubau für Erbe – Zukunft nachhaltig gedacht

Generalplaner io-consultants plant und realisiert das neue Kompetenzzentrum für medizintechnische Instrumente

Blick auf den zukünftigen Produktionsstandort von Erbe in Rangendingen. Copyright: io-consultants
(PresseBox) ( Heidelberg, )
Das Medizintechnikunternehmen Erbe Elektromedizin GmbH mit Hauptsitz in Tübingen wird seinen Produktionsstandort in Rangendingen erweitern. Dafür wurde das Bauprojekt „erbe 4.i – wir entwickeln weiter“ gemeinsam mit dem Beratungs- und Planungsunternehmen io-consultants GmbH & Co. KG ins Leben gerufen. Die Baugenehmigung hat Erbe am 02. Februar 2021 erhalten. Im Rahmen des Projekts wird ein neues Betriebsgebäude mit 24.000 Quadratmetern Nutzfläche für Atrium, Büro- und Sozialbereiche, Produktentwicklung und Produktion sowie Logistik entstehen, welches nach heutiger Planung 400 neue Arbeitsplätze bieten wird. Die 1 Megawatt leistungsfähige Photovoltaikanlage ist Teil der nachhaltigen Projektphilosophie und als bisher größte in der Region ein Highlight des Projekts. io-consultants realisiert das Projekt als Generalplaner und damit zentraler Partner mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Fabrikplanung, Architektur, Reinraum, Logistik, Küche und Projektmanagement.

io-consultants führt als Generalplaner die HOAI Leistungsphasen 1-8 durch, angefangen von der Konzeptplanung bis hin zur Realisierung der neuen Produktionsstätte von Erbe.

Das Beratungsunternehmen übernimmt dabei die Generalplanung des Neubaus, die Prozess- und Logistikplanung sowie die Küchen- und Reinraumplanung. Dem Projektstart ging eine Konzept- und Werkstrukturplanung von April bis Juli im Jahr 2019 voraus, in der die Experten von io-consultants mit Hilfe der Wertstrommethode und Masterplanung die Grundlage des weiteren Vorgehens erarbeiteten. Aufbauend auf den gewonnenen Kenntnissen startete im Oktober 2019 „erbe 4.i – wir entwickeln weiter“ als Generalplanung // plus Projekt.

Einen wesentlichen Teil der Planung stellt das flexible materialfluss- und ressourcenoptimierte Layoutkonzept des Produktionsstandortes dar, in dessen Zentrum eine moderne Reinraumproduktion der Klasse ISO 8 nach DIN EN ISO 14644-1 entsteht. Dort werden chirurgische Single-Use-Instrumente unter kontrollierten Raumbedingungen und strengen Reinheitsanforderungen hergestellt, um die hygienischen Standards der Medizintechnik hinsichtlich der Partikel- und Keimfreiheit zu gewährleisten sowie den eigenen Qualitätsansprüchen Rechnung zu tragen.

Bei der Planung der Betriebsgastronomie wird neben einer funktional hochwertigen Produktionsküche ebenfalls die architektonisch ansprechende Gestaltung in den Fokus gestellt. Dadurch konnten die Großküchenexperten von io-consultants bei Erbe punkten.

Auch im Logistikbereich plant io-consultants ein Highlight für Erbe: Um die zu erwartende Komplexitäts- und Dynamiksteigerungen in der Logistik meistern zu können, wird ein roboterbetriebenes, flexibel erweiterbares AutoStore-Kleinteilelager wichtiger Bestandteil des neuen Distributionsstandortes.

Gesundes Arbeitsklima, Carbon-reduzierte Gebäudeplanung

„Ziel der Gebäudeplanung ist es, eine optimale Arbeitsumgebung für die Gesundheit und Entwicklung der Mitarbeiter sowie des Unternehmens zu schaffen und gleichzeitig die Ressourcen bestmöglich zu nutzen: von der CO2-reduzierten Konstruktion über den Betrieb mit der 1 Megawatt leistungsfähigen dachmontierten Photovoltaikanlage (eine absolute Besonderheit in der Region) bis hin zu recyclingfähigen Materialien des Gebäudes“, betont Jeremy Hotchkiss, Design Lead Architekt und Partner bei io-consultants. io-consultants berücksichtigt dabei alle Facetten der Planung und schafft mit der einzigartigen, nachhaltigen State of the Art Gebäudegestaltung einen Mehrwert.

Das Kernkonzept des Gebäudes besteht darin, effektiv Teil der Natur der Region zu sein. Durch die direkte Lage an der Ortseinfahrt nach Rangendingen erhält die Fassade einen hohen Stellenwert für Besucher und Einwohner. Die Staffelung der Gebäudevolumen und die Dachform helfen, die Baumasse zu brechen und die Höhen der Gebäude zur Nachbarschaft zu reduzieren. Die Abrundungen an den Dachaußenkanten lockern den Übergang zu den Nachbargebäuden auf. Anstelle eines kastenförmigen Industriebaus mit hohen senkrechten und monotonen Fassaden, entsteht eine architektonische Besonderheit für Rangendingen und die Mitarbeiter von Erbe.

So gut es geht, wird das Gebäude unter Verwendung von regional bezogenem, entsprechend detailliert behandeltem Holz gebaut. „Die Außenhaut orientiert sich an der Form eines ausgestreckten Baumes, seine Ost- und Westfassade stellen die abgeschnittenen Enden des Stammes dar, die das Leben, in diesem Fall: Menschen und Material, über die Länge des Gebäudes transportieren. Seine Süd-Nord- und Dachfassade wickeln sich um das Gebäude und schützen das Innere sowohl visuell als auch buchstäblich wie die Rinde eines Baumes vor den Extremen von Hitze, Licht, Kälte und Wind“, erläutert Jeremy Hotchkiss.

Der Produktionsstandort soll bis Anfang 2023 errichtet werden.

Über Erbe

Die Erbe Elektromedizin GmbH entwickelt, produziert und vertreibt weltweit chirurgische Instrumente sowie Geräte und bietet Dienstleistungen für den professionellen Einsatz in verschiedenen medizinischen Bereichen. Medizintechnik von Erbe wird in den Operationssälen auf der ganzen Welt verwendet. Tätigkeitsfelder sind die Elektrochirurgie, die Plasmachirurgie, die Thermofusion, die Hydrochirurgie und die Kryochirurgie.

Der Konzernumsatz betrug im vergangenen Jahr 278 Millionen Euro. Das internationale Netzwerk umfasst 15 Tochterunternehmen in Europa, Amerika und Asien, eine Repräsentanz und Aktivitäten in 100 Ländermärkten. Die Mitarbeiterzahl beträgt 1026, davon 600 am Hauptsitz in Tübingen und 100 in Rangendingen.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.