CeBIT 2006: EMPRISE Process Management stellt Service Packages für Bonapart vor

InterSystems-Implementationspartner bietet umfassende Beratungsleistungen im Paket mit BPM-Software

Firmenlogo InterSystems (PresseBox) ( Hannover, )
Auf der CeBIT 2006 (Halle 3, Stand C20) präsentiert EMPRISE Process Management (vormals Pikos) neu entwickelte Service Packages rund um sein BPM-Werkzeug Bonapart. Jedes der neuen Service Packages bietet maßgeschneidertes Consulting zu einem bestimmten Schwerpunktthema wie ITIL, Identity Management oder Prozess-Integration. Seit Juli 2005 gehört das Unternehmen der EMPRISE-Gruppe an. Dadurch konnte es seine Beratungskompetenzen erheblich erweitern und im Paket mit seinen Softwarelösungen ein noch umfassenderes Consulting im Bereich Business Process Management und IT anbieten.

Mit den Bonapart Services Packages stehen den EMPRISE-Kunden ab sofort verschiedene Gesamtpakete zur Auswahl, die neben der bewährten BPM-Lösung Bonapart umfassende Beratungsleistungen zu Business Process Management im Kontext von ITIL, K-Fall, Identity Management, prozessbasierter ERP-Einführung, Performance Management, dokumentenzentriertem Prozess-Management oder Prozess-Integration enthalten. Diese Service Packages können flexibel auf das jeweilige Umfeld und den spezifischen Einsatzzweck von Bonapart beim Kunden zugeschnitten werden.

Mit Bonapart können Firmen jeder Größe und Branche Geschäftsprozesse, Systeme und Organisationsstrukturen effizient strukturieren, analysieren, simulieren sowie deren Ausführung in Echtzeit überwachen. Während der gesamten Projektlaufzeit von der Planung bis zur Implementierung und firmenspezifischen Anpassung des Produktes werden die Unternehmen durch Berater der EMPRISE bei der Einführung von Bonapart unterstützt.

Auf der CeBIT zeigt EMPRISE gemeinsam mit InterSystems Beispiele für effizientes Business Process Management mit Produkten der Bonapart- Familie. So lassen sich mit dem Bonapart BPEL Modeler schnell und einfach Geschäftsprozesse in der Business Process Execution Language (BPEL) modellieren, über die universelle Integrationsplattform Ensemble in existierende Applikationen überführen und in diese integrieren. „Ensemble eignet sich ganz hervorragend für die Ausführung der in Bonapart modellierten Geschäftsprozesse und die Anbindung an die vorhandenen Systeme“, sagt Kurt Wiener, Geschäftsführer von EMPRISE Process Management. „Unsere Kunden können so ihre bestehenden Anwendungen weiterhin nutzen und kostengünstig ausbauen, anstatt diese durch neue kostspieligere Lösungen zu ersetzen.“

(320 Wörter / 2.641 Zeichen)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.