Stapelverarbeitung von Dokumenten in PDF/A-Validierungstool vereinfacht

intarsys mit Neuerungen von PDF/A Live! auf der CeBIT auf dem Stand des PDF/A-Competence-Centers vertreten: Halle 1, Stand L80

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Die intarsys consulting GmbH zeigt auf der CeBIT in Hannover (15. bis 21. März 2007) am Stand des PDF/A-Competence-Centers das Validierungstool PDF/A Live! zur Überprüfung und Korrektur von PDF-Dokumenten nach dem PDF/A-Standard. PDF/A Live! richtet sich an Unternehmen, die ihre Dokumente in dem für die Langzeitarchivierung anerkannten ISO-zertifizierten Dokumentenformat PDF/A realisieren wollen. Die zur CeBIT neu vorgestellte Version ermöglicht die Prüfung und Bearbeitung von Dokumentenstapeln in einem einzigen Arbeitsschritt (Batchverfahren), der jetzt über eine Kommandozeile gesteuert werden kann. Die Benutzeroberfläche der Basislösung, dem PDF-Bearbeitungsprogramm CABAReT, muss hierfür nicht geöffnet sein. Mit dieser Funktionalität entspricht intarsys dem Bedarf der Anwender, gleich mehrere Dokumente in einem Durchgang auf Ihre PDF/A-Konformität zu prüfen. Besonderheit von PDF/A Live! sind dabei die automatisierten Korrekturmöglichkeiten für die Dokumente, sobald ein Verstoß gegen die ISO-Norm festgestellt wurde. Die ISO-Norm schreibt zahlreiche Anforderungen für dieses Archivformat vor, die sich mit der Lösung von intarsys effizient überprüfen lassen. Zur CeBIT wird darüber hinaus eine neue Testsuite mit Demo-Formularen verfügbar sein, anhand derer Interessenten die Funktionalitäten der Software sowie die Validierung einzelner PDF/A-Spezifikationen ausgiebig testen können. Neben eigenen Lösungen und Tools rund um das Format PDF bzw. PDF/A informiert intarsys auch über ihre umfassenden Beratungsleistungen zum Thema „dokumentenbasierte Geschäftsprozesse“.

PDF/A Live! kann an beliebige Dokumenten-Management- und Archivsysteme gekoppelt werden. Eine Anbindung besteht beispielsweise an das Dokumenten-Management-System (DMS) Windream. Die intarsys-Lösung erzeugt aus den PDF-Dokumenten automatisch alle Metadaten im XML-Format, die windream für die Archivierung benötigt. So können die validierten Dokumente in die Index-Struktur des DMS integriert werden. Auch das Zusammenspiel zwischen PDF/A-Validierer und dem DMS wird auf der CeBIT vorgestellt.

Im Vorfeld der CeBIT hält Dr. Bernd Wild, Geschäftsführer der intarsys consulting GmbH, auf der PDF/A-Konferenz in Stuttgart, einen Vortrag zu „Anwendungsszenarien mit PDF/A; Workflow und Validierung“. Hierin werden die Besonderheiten und Herausforderungen bei der Realisierung einer PDF/A-basierten Archivierung vorgestellt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.