]init[ modernisiert E-Government-Plattform des Freistaates Sachsen

Freistaat Sachsen, vertreten durch das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Europa, schließt mit ]init[ Rahmenvertrag zur Bereitstellung eines allgemeinen Antragsmanagers für medienbruchfreie Online-Verfahren der öffentlichen Verwaltung

(PresseBox) ( Berlin, )
  • Der Freistaat Sachsen, vertreten durch das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Europa, schließt mit ]init[ einen Rahmenvertrag zur Bereitstellung eines allgemeinen Antragsmanagers für medienbruchfreie Online-Verfahren der öffentlichen Verwaltung
  • „Basiskomponente Antragsmanagement“ auf Basis des ]init[ E-Government Application Frameworks wird erstmals bei der Online-Gewerbeanzeige eingesetzt
  • Implementierungspartner XIMA MEDIA aus Dresden integriert die Formular- und Prozesslösung XIMA® FORMCYCLE in den Antragsmanager
Die ]init[ AG für digitale Kommunikation und ihr Partner XIMA MEDIA realisieren eine neue „Basiskomponente Antragsmanagement“ für die zentrale E-Government-Plattform des Freistaates Sachsen.

Der mit dem Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Europa geschlossene Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von bis zu acht Jahren umfasst den Aufbau einer Antragsplattform der staatlichen und kommunalen Behörden Sachsens. Anträge und Anzeigen von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Unternehmen sollen zukünftig über die Basiskomponente einfach, vollständig und medienbruchfrei online entgegengenommen, bearbeitet und beantwortet werden. Die Basiskomponente wird darüber hinaus mobil ausgelegt, d. h. alle Funktionen werden sich auf Smartphones und Tablets nutzen lassen.

Unternehmen werden als erstes vom neuen Antragsmanager profitieren: Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Europa wird ]init[ den Prozess zur Online-Gewerbeanzeige mit der neuen Funktion unterstützen und in die zentrale E-Government-Plattform integrieren.

Perspektivisch soll die von ]init[ und XIMA entwickelte Standardsoftware für alle bedeutenden Online-Verfahren des Freistaates Sachsen genutzt und um zusätzliche Funktionalitäten zur Verteilung von Antragsdaten ausgebaut werden. Darüber hinaus wollen die ]init[ AG und die XIMA MEDIA GmbH diese Standardsoftware zu einer eigenständigen Marktlösung weiterentwickeln. Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Europa und ]init[ planen zudem, die Lösung in Kooperationsmodelle mit anderen Bundesländern einzubringen.

Tobias Heinrich, Stellvertretender Referatsleiter und Projektleiter im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Europa: „Mit ]init[ haben wir bei der Umsetzung der neuen Basiskomponente einen der innovativsten IT-Dienstleister im Bereich E-Government an Bord. Mit der neuen strikt anliegenorientierten und auf mobile Endgeräten optimierten Lösung wollen wir insbesondere Bürger und Unternehmen stärker zum Einreichen von Online-Anträgen motivieren. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

Harald Felling, Chief Sales Officer der ]init[ AG: „Der neue Antragsmanager verfolgt ein wichtiges Ziel: Durch ihn werden sich in Sachsen zukünftig immer mehr Verwaltungsangelegenheiten schnell und komfortabel über das Internet erledigen lassen. Damit macht unser Kunde den Wirtschaftsstandort Sachsen leistungsfähiger und als Lebensstandort attraktiver.“

Sascha Weber, Mitbegründer und Geschäftsführer der XIMA MEDIA GmbH: „Durch die neue Basiskomponente werden die Prozesse für die Verwaltung und den Bürger optimiert und standardisiert. Alle notwendigen Schritte können jetzt sicher über das Internet genutzt werden ohne auf Qualität oder Service zu verzichten. Wir freuen uns das unser Produkt XIMA® FORMCYCLE Teil dieser Lösung ist.“

]init[ entwickelt die neue E-Government-Basiskomponente unter Verwendung des hauseigenen E-Government Application Framework. Als Antragsmanager- und Prozesslösung kommt XIMA® FORMCYCLE vom Partner XIMA MEDIA zum Einsatz.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.