Tech meets Art – digitales Benefiz-Event für Kunst- und Kulturschaffende

Event-Bild
(PresseBox) ( Nürnberg, )
Kunst- und Kulturschaffende sind die wirtschaftlichen Verlierer der Corona-Pandemie: keine Auftritte, keine Einkünfte, kaum Perspektiven. „Tech meets Art“, ein digitales Benefiz-Event in den sozialen Medien, wirbt für eine Spendenaktion über betterplace.org.

„Tech meets Art“ lädt am 16.12.2020 von 16:00 bis 18:30 Uhr namhafte Künstler*innen aus der Metropolregion München für ein digitales Benefiz-Event ein, das in den sozialen Medien live gestreamt wird. Der Gedanke: IT und Plattform-Lösungen bereiten die Bühne dafür, dass Künstler*innen während der Pandemie sicher und auftreten und über betterplace.org zudem finanziell unterstützt werden können.

Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Ploetz + Zeller GmbH (Symbio) trägt Hitachi Solutions Germany GmbH dieses besondere Kulturhighlight als Sponsor. Über Betterplace.org können die Bayerische Philharmonie e. V., der Nothilfe-Fonds der Deutschen Orchester-Stiftung sowie das Paul Klinger Künstlersozialwerk parallel mit Spenden direkt unterstützt werden. „Wir alle sehnen uns inzwischen doch sehr danach, Kunst und Kultur bald wieder einmal live und vor Ort in ihren Häusern erleben zu können“, sagt Rolf Adam, General Manager von Hitachi Solutions Germany. „Mit unserer gemeinsamen Aktion möchten wir so ein Zeichen für die Kunst setzen und ihr zumindest eine reichweitenstarke virtuelle Bühne eröffnen!“

Das Programm von „Tech meets Art“ gestalten ein Klaviertrio der Bayerischen Philharmonie e. V. mit Anca Brasoveanu (Klavier), Nenad Uskokovic (Violoncello) und Cristian Roibu (Violine), ein Vokalquartett mit Franziska Rabl (Mezzosopran), Sigrid Plundrich (Sopran), Christian Sturm (Tenor) und Franz Hawlata (Bassbariton), der Schauspieler Claus Obalski als Moderator, die Kabarettisten Roland Hefter, Niko Formanek und Christian Ude, der ehemalige Oberbürgermeister von München, sowie der Musiker Roman Hofbauer. Produziert und gestreamt wird das Benefiz-Event von LuTV in Forstinning. Geplant ist, die Reihe „Tech meets Art“ in Zukunft noch weiter auszubauen.

Die Anmeldung und die Teilnahme erfolgen in den sozialen Medien:

Tech meets Art bei LinkedIn

Tech meets Art bei XING

Tech meets Art bei YouTube

Tech meets Art bei Facebook
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.