iCOP rüstet Panel-PCs ab sofort auch mit Intel-betriebenen CPUs aus

Mehr Optionen bei der Auswahl des Betriebssystems für Panel-PCs und die Schnittstellenkonfiguration - höhere Leistung und größere Flexibilität für bestehende Projekte und Neuentwicklungen

PPC-104T_Front (PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Frankfurt am Main, Juli 2019 - Bisher wurden die Panel-PCs von iCOP Technology ausschließlich mit eigens entwickelten Vortex-Prozessoren ausgerüstet. Jetzt erweitert der Hersteller sein PPC/HMI-Portfolio und integriert mit Intel-CPUs zusätzlich neue Rechner in die Panel-PCs mit 9"-, 10.4"- und 15"-Gehäuse. Ziel ist, Kunden eine höhere Leistung sowie mehr Optionen und größere Flexibilität bei der Auswahl des Betriebssystems anbieten zu können, um bestehende Projekte aufrecht zu erhalten und Neuentwicklungen voranzutreiben. Beide Ausstattungsvarianten bieten dem Anwender spezifische Vorteile für verschiedene Einsatzmöglichkeiten.

Unterscheidungsmerkmale und Vorteile von Vortex-Prozessoren:
  • erweiterter Temperaturbereich
  • Langzeitverfügbarkeit
  • althergebrachter Softwaresupport
  • flexible Schnittstellengestaltung
  • kundenspezifische Lösungen
Unterscheidungsmerkmale und Vorteile von Intel-Prozessoren:
  • höhere CPU-Leistung
  • Unterstützung von Windows 10 und neuesten Linux-Distributionen
Alle Produkte der PPC-Serie und ihre Ausstattung finden Sie auch unter https://www.icop.com.tw/...

Anfragen zu den möglichen Computerlösungen an Michael Edelmann, michael.edelmann@icoptech.eu oder +49(0)69 2475 687 0

Weiterführende Informationen unter: www.icoptech.eu

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.