Internet Security Systems Technologieführer bei Desktop - Sicherheit

(PresseBox) ( Stuttgart/Atlanta, )
Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan hat die Sicherheits-Spezialisten von Internet Security Systems (ISS) mit dem Award for Technology Leadership in der Kategorie Desktop-Sicherheit ausgezeichnet. Ausschlaggebend für die Entscheidung war die technologisch ausgereifte und umfassende Produktlinie von ISS. Insbesondere RealSecure Desktop und Proventia Desktop überzeugten die Jury. Beide Software-Lösungen bieten Unternehmen vorbeugenden Schutz vor Computerviren, Hackerangriffen und anderen Gefahren aus dem Internet.

Angesichts zunehmender Bedrohungen aus dem Internet wird Sicherheit für die Netzwerk-Endpunkte - sprich Desktops - zum entscheidenden Faktor. Oft gibt es hunderte von Desktops in einem Unternehmen, die alle auf den neuesten Stand gebracht werden müssen, wenn ein neuer Wurm, Virus oder Trojaner droht. Ein Aufwand, den Administratoren kaum rechtzeitig leisten können. Eine Lösung für dieses Problem bieten einfach zu administrierende Sicherheitslösungen für den Desktop - beispielsweise RealSecure Desktop und Proventia Desktop von ISS. RealSecure Desktop ist eine so genannte Personal Firewall, kombiniert mit Intrusion Prevention, VPN-Sicherheit (Virtual Private Network) und granularer Applikationskontrolle. Proventia Desktop baut auf RealSecure Desktop auf und verfügt zusätzlich über eine Technologie zum Schutz vor Spyware und Pufferüberläufen (BOEP - Buffer Overflow Exploit Protection) sowie eine spezielle Methode, um das Verhalten von Viren, Würmern und Trojanern zu analysieren. Dieses neue Virus Prevention System (VPS) erfasst verdächtiges Verhalten von Anwendungen und kann die Verursacher dadurch entdecken und abwehren.

"ISS bietet eine wirklich umfassende und effektive Produktlinie in Sachen Sicherheit für IT-Systeme", bestätigt Jose Lopez, Senior Industry Analyst bei Frost & Sullivan. "Die Technologien, die das Unternehmen zur Bekämpfung von Internet-Bedrohungen entwickelt hat - beispielsweise VPS oder BOEP - geben ISS den entscheidenden Vorteil. Außerdem beschäftigt ISS eine eigene Forschergruppe, die X-Force, die permanent nach Schwachstellen in Systemen sucht sowie neue Bedrohungen aus dem Internet analysiert. Die Forschungsergebnisse werden direkt in Updates umgesetzt und können ISS-Produkte automatisch über das Internet auf den neuesten Stand bringen. Das macht das Unternehmen in unseren Augen zum Technologieführer in diesem Markt."

"Mit unseren Lösungen wollen wir die IT-Systeme von Unternehmen vorbeugend schützen, noch bevor sie von einem Virus oder einem Hackerangriff geschädigt werden. Dazu braucht es herausragende Technologien, die wir über die letzten zehn Jahre kontinuierlich entwickelt haben", so Jörg Lamprecht, Geschäftsführer von ISS in Deutschland. "Unsere neueste Entwicklung, Proventia Desktop mit integriertem Virus Prevention System, setzt neue Maßstäbe in Sachen Computer-Sicherheit. Dank solcher Technologien wenden sich namhafte Unternehmen an uns, wenn es um die Sicherheit ihrer Systeme geht."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.