PresseBox
Press release BoxID: 650912 (Hubl GmbH Edelstahl-Blechverarbeitung)
  • Hubl GmbH Edelstahl-Blechverarbeitung
  • Reutwiesenstraße 44-50
  • 71665 Vaihingen/Enz
  • http://www.hubl-gmbh.de
  • Contact person
  • Rainer Kiefer
  • +49 (7042) 8245-38

Stairway to heaven - Außentreppe mit Edelfaktor

Hubl GmbH fertigt patente Außentreppe in Edelstahl, die Design, Anmutung und Fertigungsvorteile vereint

(PresseBox) (Vaihingen/Enz, ) Eine formschöne und langlebige Außentreppe aus Edelstahl fertigt die Hubl GmbH. Die von einem renommierten Industriedesigner entworfene Edelstahltreppe wird nach individuellen Anforderungen industriell gefertigt und vom Metallbauer fachgerecht montiert. Gegenüber herkömmlichen Produkten aus verzinktem Stahl hat die edle Treppe zahlreiche praktische Vorteile. Und auch der Preis überrascht.

"Was schön ist, darf durchaus auch praktisch und langlebig sein", fasst Hubl Geschäftsführer Rainer Kiefer die Ausgangsgedanken für die Herstellung einer Außentreppe aus Edelstahl zusammen. Und in der Tat weist die vom renommierten und hochdekorierten Industriedesigner Werner Scholpp gestaltete und zum Patent angemeldete Edelstahltreppe zahlreiche Vorzüge auf gegenüber üblichen geschweißten Gitterrosttreppen aus verzinktem Blech.

DIN-Stufen auch separat bestellbar

So sind die Wangen der nach individuellen Maßen hergestellten Treppe als Rechteckrohr aus 1,5-2 mm Blech gefertigt, in das sämtliche Befestigungen für Stufen und Geländer integriert sind. "Neben einer hohen Steifigkeit sieht alles stets sauber aus", erwähnt Kiefer. Denn es gibt keine Stellen, an denen sich Schmutz ablagern kann. Die Stufen entsprechen der DIN Norm und sind in verschiedenen Breiten und Tiefen sowie mit runder, quadratischer oder ovaler Lochung rutschfest ausgeführt. Alternativ gibt es Stufen auch in Stein oder Holz.

Alle Edelstahlteile sind gestanzt und umgeformt. Unansehnliche, wulstige Schweißnähte, die immer auch die Gefahr des Rostens in sich bergen, sucht man vergebens. Die Treppenstufen verfügen zur Befestigung über Schlitze statt Bohrungen, so dass sie jederzeit montagefreundlich in die Wangen eingesetzt, justiert und verschraubt werden können.

Vom Metallbauer fachgerecht aufgestellt

Gefertigt wird die patente Designtreppe von der Hubl GmbH, dem Spezialisten für die Verarbeitung von Edelstahl. Das sei wichtig, denn "Edelstahl sollte nicht mit Werkzeug bearbeitet werden, mit dem man auch normalen Stahl behandelt, weil dies Rostgefahr heraufbeschwört", versichert Kiefer. Das Unternehmen fertigt hochautomatisiert in industriellem Maßstab. Deshalb kann die Edelstahltreppe auch preislich bestehen. Eine der DIN-Norm entsprechende Lochblechstufe, die man auch einzeln kaufen und in andere, bestehende Wangen einsetzen kann, beginnt bei 52 Euro. Ausgemessen und montiert wird die neue Edelstahltreppe von den Fachleuten der örtlichen Metallbaubetriebe.

Hubl GmbH Edelstahl-Blechverarbeitung

Von Anfang an auf Edelstahl spezialisiert

Die 1976 gegründete Hubl GmbH ist Entwicklungspartner ihrer Kunden, die Lösungen in Edelstahl konstruiert, die Form gestaltet und das Produkt als Prototyp und in Serie fertigt. Das Unternehmen wird gern hinzugezogen, wenn es um Konstruktion und Fertigung von Edelstahlprodukten höchster Güte für allerhöchste Anforderungen geht. Kunden sind häufig Industrieausrüster aus der Reinraumbranche, der Chip- und DVD-Herstellung oder der Pharmaindustrie. Mit 100 Mitarbeitern erzielte das zur Gesco AG gehörende Unternehmen zuletzt rund 11 Mio. Euro Jahresumsatz.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.