Datenkontrollmodell mit integrierten Adaptionen

Datenkontrollmodell Heckklappe für ein in China gefertigtes Kfz/Foto: Witte Far East, Singapur (PresseBox) ( Bleckede, )
Um das Design neuer Modelle in der Prototypenphase zu beurteilen, werden u.a. in der Automobilindustrie sogenannte Datenkontrollmodelle, kurz DKMs, eingesetzt. Diese werden häufig aus Epoxidharz/Uriol gefertigt. Das in Singapur ansässige Unternehmen Witte Far East Pte. Ltd. bietet nun auch Datenkontrollmodelle mit integrierten Adaptionen an.
Diese Adaptionen erleichtern die Anbindung des DKMs an eine Rahmenkonstruktion. Wird dieser Rahmen z.B. aus Komponenten des modularen Vorrichtungssystems Alufix erstellt, wird das Datenkontrollmodell mit Adaptionen die dem Alufix-Raster entsprechen versehen. Aufgrund der Alufix-Rasterungen 25 bzw. 50mm bewegen sich die Adaptionen somit automatisch im üblichen 100er Raster der Automobilindustrie. Auch geänderte Modellvarianten können auf dem Rahmen fixiert werden. Da die werkstückspezifischen Adaptionen des Aufnahmerahmens aus Standardmaterial bestehen, ist dieser bei Design-Modifikationen schnell änderbar Die Funktion der Datenkontrollmodelle besteht meist darin, die angrenzenden Originalbauteile zu lehren, um somit die Passgenauigkeit der Teile zueinander visuell zu beurteilen. Dabei können z.B. abweichende Spaltmaße sichtbar werden.

Die DKMs von Witte Far East weisen eine weitere Besonderheit auf. Die Modelle sind so gestaltet, dass sie bei Bedarf in die Originalkarosse (Body in white) integriert werden können.
Im vorliegenden Anwendungsfall handelt es sich um die Pkw-Heckklappe für einen chinesischen Automobilhersteller. Anhand dieses DKMs werden z.B. die Original-Stoßfänger geprüft. Die Originalteile werden dazu ebenfalls auf dem Vorrichtungsrahmen fixiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.