Wie Schülerinnen und Schüler ihren Wunschstudienplatz bekommen

Infoabend für Studieninteressierte an der Hochschule Aalen zur Bewerbung

(PresseBox) ( Aalen, )
Wer studieren möchte, muss sich zuerst für den Studiengang seiner Wahl an seiner Wunschhochschule bewerben. Das läuft in Baden-Württemberg zentral über das Online-Portal www.hochschulstart.de. Wie es genau funktioniert und was man beachten muss, ist Thema des Infoabends am Dienstag, 10. Dezember, an der Hochschule Aalen.

„Wer gute Chancen haben will, dass seine Vorstellungen berücksichtigt werden, muss seine Studienwünsche auf jeden Fall nach Priorität ordnen“, sagt Sabine Stradinger, Leiterin der Studentischen Abteilung der Hochschule Aalen. „Wer bei uns studieren möchte, sollte also die Hochschule Aalen unbedingt am Ende des Bewerbungsprozesses auf Priorität 1 setzen.“ Wie das Bewerbungsverfahren genau funktioniert und welche Voraussetzungen man braucht, um einen Studienplatz zu bekommen, präsentiert Sabine Stradinger beim Infoabend der Hochschule zum Thema Bewerbung und Zulassung am Dienstag, 10. Dezember, ab 18.30 Uhr.

Eine Bewerbung für das Sommersemester 2020 ist noch bis zum 15. Januar möglich. Informationen zum Verfahren gibt es auch auf www.hs-aalen.de/bewerben. Bei weiteren Fragen zur Bewerbung hilft das Team des Zentralen Zulassungsamts der Hochschule Aalen per Mail unter zulassungsamt@hs-aalen.de oder Telefon unter 07361/5761299 gerne weiter.

Der Infoabend findet am Dienstag, 10. Dezember, um 18.30 Uhr an der Hochschule Aalen, Beethovenstraße 1, im Aula/Hörsaalgebäude Raum AH 0.01 statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.