Masterstudiengang Artificial Intelligence erstmals gestartet

Masterstudiengang Artificial Intelligence erstmals gestartet, Foto: Birgit Welt
(PresseBox) ( Aalen, )
Sichtlich stolz hieß die Rektorin der Hochschule Mannheim die Studierenden des neuen berufsbegleitenden Masterstudiengangs Artificial Intelligence im Rahmen einer Blockwoche an der Hochschule Mannheim willkommen. Sie verwies auf das erfolgreiche flexible Studienkonzept, das auf Online-Vorlesungen beruht, die freitagnachmittags und samstags stattfinden, sowie drei Wochen Präsenz, verteilt über drei Semester. „Damit lassen sich Studium und Beruf erfolgreich verbinden“, betonte sie und erklärte, dass die drei Hochschulen Mannheim, Ravensburg-Weingarten und Aalen diesen Studiengang gemeinsam unter dem Dach der Hochschulföderation SüdWest (HfSW) anbieten.

Auch der wissenschaftliche Leiter des Studienganges, Prof. Dr. Ingo Scheuermann, der gleichzeitig die erste Vorlesung an diesem Tag hielt, begrüßte die Studierenden und hob das enorme Potential der Künstlichen Intelligenz hervor. „Viele Unternehmen werden sich in den nächsten Jahren fragen, wie sie künstliche Intelligenz in ihre Prozesse integrieren“, erklärte Scheuermann. Daher sei das Wissen, das die Studierenden im Studium Artificial Intelligence erwerben, auch so wertvoll. „Die kommenden Jahre werden anstrengend werden, aber es lohnt sich, sich der Herausforderung zu stellen“, so Scheuermann.

Mit Kurzpräsentationen im Pecha-Kucha Stil stellten sich die Studierenden vor und konnten so gleich einen ersten Eindruck voneinander bekommen. Herzlich Willkommen.

Über den Graduate Campus Hochschule Aalen GmbH:

Der Graduate Campus Hochschule ist die zentrale Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Aalen und hat das Ziel die berufliche Weiterbildung in der Region Ostwürttemberg zu fördern.Im Angebot sind berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge, Zertifikatskurse sowie Seminare aus den Bereichen Technik und Wirtschaft. Die Inhalte der Studienmodule und Zertifikatskurse können von Unternehmen auch als Inhouse-Schulungen gebucht werden.

Studienkonzept

Die hohe Studienqualität wird durch den hohen Präsenzanteil gewährleistet. Der persönliche Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden steht dabei im Fokus und bietet eine gute Gelegenheit zur Erweiterung des beruflichen Netzwerks. Es werden zusätzlich hochwertige digitale Lernmaterialien in das Studienkonzept einbezogen, die zu Hause in Online-Lernphasen erarbeitet werden und die Präsenzzeit an der Hochschule reduzieren. Hier wird das cloudbasierte State-of-the-Art Lernmanagementsystem „Canvas“ genutzt, das an den weltweit erfolgreichsten Universitäten verwendet wird. Dieses flexible Lernkonzept ermöglicht es jederzeit auf Online-Vorlesungen umzustellen. Für jeden Studiengang gibt es einen persönlichen Ansprechpartner, der bei allen Fragen rund um das Studium zur Verfügung steht. Der Graduate Campus ist ein durch evalag zertifizierter Bildungsträger. Als Teil der Hochschule stehen alle Weiterbildungsangebote unter dem systemakkreditierten Dach der Hochschule Aalen.

Über die Graduate School Ostwürttemberg GmbH:

Die Graduate School Ostwürttemberg ist eine gemeinnützige Bildungseinrichtung. Sie ist die gemeinschaftliche Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Aalen und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heidenheim und kooperiert auch mit der Pädagogischen Hochschule in Schwäbisch Gmünd. Ziel ist es, interessierten Fach- und Führungskräften die Möglichkeit zu geben, neben dem Beruf neue Qualifikationen zu erwerben, um damit den wirtschaftlichen, technischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.