BWL-Masterprogramme mit neuem Gesicht

Neue Studienangebote zum Wintersemester an der Hochschule Aalen

(PresseBox) ( Aalen, )
Mit „Financial Management“, der den Master in Auditing, Finance & Governance ablöst, startet zum Wintersemester ein neues praxisorientiertes Masterkonzept der Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule Aalen. Studierende können hier ihre Kenntnisse in den Bereichen Finanzen, Accounting, Controlling und Steuern vertiefen und erweitern. Auch der bereits bestehende Master „Mittelstandsmanagement“ startet mit einem neuen Konzept. Er richtet sich an Interessierte, die sich für Führungsaufgaben im Mittelstand qualifizieren oder eigene Geschäftsideen und Modelle der digitalen Transformation verwirklichen möchten. Den Studierenden wird so nicht nur eine umfassende fachliche Ausbildung geboten, sie werden auch für die spätere Berufswelt und gegenwärtige Wandlungsprozesse befähigt.

Die Treiber der Digitalisierung und Globalisierung führen zu einem großen Wandel im Mittelstand und im Bereich der privaten als auch unternehmensinternen Finanzdienstleistungen. Im Master „Financial Management“ lernen Studierende, diese dynamischen Veränderungen zu beurteilen. Außerdem gestalten sie Innovationen aktiv mit und erwerben notwendige technische Fähigkeiten für das Finanzwesen. In Zusammenarbeit mit namhaften Industrievertretern aus der Region wurde so ein Studienprogramm entwickelt, das anwendungsorientiert und zielgerichtet auf das spätere Arbeitsleben angepasst ist. Studierende werden im Umgang mit modernen Tools und Methoden im Bereich Controlling, Accounting, Risk Management oder Taxation geschult, mit denen sie im Laufe ihrer Karriere immer wieder Kontakt haben werden.

Professorin Dr. Jae Chung ist stolz, eine moderne, offene Berufsausbildung durch einige der besten Praktiker und Forscher im Bereich des Finanzmanagements in Aalen anbieten zu können. „Ein Abschluss im Master ‚Financial Management‘ ist ein professioneller Abschluss, der neben einer konkreten technischen Ausbildung auch moderne und innovative Themen aufgreift und diese in spannender Art und Weise vermittelt. Dieses neue Studienprogramm wurde gezielt so gestaltet, dass unsere Studierenden zu Fachleuten im Finanzwesen ausgebildet werden“, sagt die Studiengangsleiterin über die Vorzüge des neuen Studienangebots.

Der Master „Mittelstandsmanagement“ qualifiziert für Management- und Führungsaufgaben im digitalen Zeitalter und hat dabei vor allem die zukunftsfähige Ausrichtung mittelständischer Unternehmen sowie eine erfolgreiche Umsetzung eigener Geschäftsideen zum Ziel. Im Fokus stehen Themen aus dem Innovationsmanagement, internationales Mittelstandsmanagement sowie Change- und Transformationsmanagement im Zeitalter der Digitalisierung. „Das Studienprogramm zeichnet sich insbesondere durch attraktive Spezialisierungsmöglichkeiten und viele Wahlfreiheiten aus“, erläutert Studiengangsleiter Professor Dr. Ralf-Christian Härting und fügt hinzu, dass „eine enge Kooperation mit der Wirtschaft und eine familiäre Arbeitsatmosphäre im Master bestehen.“

Beide Masterprogramme bieten auch englischsprachige Vorlesungsmodule und die Möglichkeit an, vereinfacht ein Auslandssemester zu integrieren. Weitere Informationen zu den Masterprogrammen gibt es unter hs-aalen.de/mf sowie hs-aalen.de/mmm. Bewerbungen für das Wintersemester sind noch bis Montag, 15. Juli 2019, möglich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.