NAHBUS Nordwestmecklenburg GmbH erhält Mobilitäts-App für den ÖPNV

Entwicklung einer Mobilitäts-App mit weiterem Ausbau bis zur Mobilitätsplattform
(PresseBox) ( Freiburg, )
Im März startete die Entwicklung der Mobilitäts-App der NAHBUS Nordwestmecklenburg. highQ Computerlösungen hat den Zuschlag für die Entwicklung der ersten Stufe dieser Mobilitäts-App erhalten, die schrittweise bis hin zu einer Mobilitätsplattform entwickelt werden soll.

 NAHBUS Nordwestmecklenburg GmbH ist der moderne Mobilitätsdienstleister im Landkreis Nordwestmecklenburg einschließlich der Hansestadt Wismar. Das Verkehrsunternehmen führt im Auftrag des Landkreises den fahrplanmäßigen Linienverkehr mit Bussen und den Anrufbus (ca. 150 Fahrzeuge) bis in die Landeshauptstadt Schwerin, sowie die angrenzenden Städte in Schleswig-Holstein (Lübeck und Ratzeburg) durch. Monatlich nutzen ca. 450.000 Fahrgäste die Takt- und Regionallinien der NAHBUS Nordwestmecklenburg GmbH.

Im Rahmen der NAHBUS-Digitalisierungsoffensive soll nun mit dem Start der Entwicklung einer Mobilitäts-App der nächste Schritt zur Digitalisierung des ÖPNV in Nordwestmecklenburg gegangen werden.

Die NAHBUS-App soll dem Kunden alle Fahrplan- und Tarifinformationen in Echtzeit einfach zur Verfügung stellen.

Die Fahrplan- und Tarifauskunft wird zukünftig auch alle Fahrplaninformationen und Anschlussbeziehungen regional an andere Verkehrsunternehmen geben können, perspektivisch sogar bundesweit. Dafür schafft highQ Computerlösungen Schnittstellen, die notwendige bundesweite Auskunftsportale miteinander verbindet.

Bereits in der ersten Ausbaustufe können mit der NAHBUS-App Fahrten mit dem Anrufbus von NAHBUS (NAHBUS On-Demand) über die verwendete mytraQ App gebucht werden.

Mit Hilfe dieser neuen Anwendung werden spätestens ab 2021 die Fahrtrouten von Linienfahrten für den Schülerverkehr optimiert. So wird zukünftig durch die Anmeldung der Schüler über die NAHBUS-App oder den Schülerausweis im Bus die Fahrtroute des Busses dahingehend optimiert, dass lediglich die Haltestellen angefahren werden, für die ein Einstiegs- oder Ausstiegsbedarf angemeldet worden ist. Nicht notwendige Fahrstrecken sollen so eingespart und der CO2 Ausstoß bei der Fahrtdurchführung signifikant gesenkt werden.

highQ greift bei der Umsetzung dieses Projekts auf Bausteine der highQ MobilitySuite zurück. Die Grundlage der NAHBUS Mobilitäts-App wird deshalb die App mytraQ sein. mytraQ erlaubt eine flexible Kombination unterschiedlicher Verkehrsträger und gibt dem Nutzer „Echtzeit-Routing-Empfehlungen“, gleichzeitig aber ist – zum Beispiel beim Umstieg vom Privat-Pkw auf ein öffentliches Verkehrsmittel – das Ticketing möglich. Zukünftig könnten, je nach Verkehrslage und Umweltsituation, zusätzliche Verkehrsleistungen, wie Car-/Bike-Sharer, Taxi und Mitfahr-Optionen in dieser App vernetzt werden. Damit wird schon jetzt eine Lösung bereitgestellt, die den geplanten schrittweisen Ausbau der NAHBUS-App zur Mobilitätsplattform „NWM Mobil“ für den Landkreis Nordwestmecklenburg vorbereitet.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.