HFO Telecom AG tritt BREKO bei

Netzwerken im Festnetzwettbewerb

(PresseBox) ( Hof/Saale, )
Der Hofer Telekommunikationsspezialist HFO Telecom ist im September 2014 dem Bundesverband Breitbandkommunikation e. V. (BREKO) beigetreten.

Der Bundesverband Breitbandkommunikation e. V. (BREKO) repräsentiert den Großteil der Festnetzwettbewerber der Telekom Deutschland. Die BREKO wurde im Jahr 1999 gegründet und tritt seitdem erfolgreich für den Infrastrukturwettbewerb im deutschen Telekommunikationsmarkt ein. Die BREKO-Mitglieder versorgen Ballungsräume ebenso wie ländliche Gebiete, die so genannten „weißen Flecken“.

Die HFO Telecom und die anderen Mitglieder der BREKO vermarkten ihre Produkte auf Basis ihrer eigenen Infrastruktur in Kombination mit dem entbündelten Teilnehmeranschluss der Telekom Deutschland aber auch durch eigene Glasfaseranschlüsse und Breitbandkabelnetze unmittelbar zum Kunden.

Mit dem Beitritt und damit verbundenen Engagement möchte die HFO ihren Beitrag zur Erreichung der Breitbandziele der Bundesregierung leisten und die innovativen Sprachdienste aus HochFranken bundesweit auch den zahlreichen anderen vor allem im Netzausbau tätigen Unternehmen für deren Kunden offerieren. Zudem sicherte CEO Achim Hager der BREKO zu, die gewachsenen politischen Kontakte der letzten 20 Jahre für den Verband einzubringen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.