MAG-Abfallentsorgung erweitert Hausmüll-Sortieranlage um eine HERBOLD-PET-Waschanlage

3D-Ansicht der neuen HERBOLD-Waschanlage für MAG / Fantastik-Plastik, Russische Föderation (PresseBox) ( Meckesheim, )
Die Verwertung von PET-Flaschen ist für den russischen AbfallentsorgerMAG Group eine Erweiterung seiner Recycling-Aktivitäten und ein konsequenter Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft. In Nizhniy-Novgorod wird bei dem MAG-Tochterunternehmen Fantastik-Plastik eine Waschanlage errichtet.

 Die MAG Group ist ein klassischer Abfallentsorger und betreibt eine moderne Sortieranlage für Hausmüll, die 2018 in Betrieb genommen wurde. Nach einer mehrjährigen Beratungs- und Planungsphase entschied sich das Unternehmen, mit dem Recycling von PET-Flaschen neue Wege zu gehen und die Sortierfraktion PET-Flaschen selbst zu verarbeiten. Die PET-Waschanlage mit Heißwäsche geht im 4. Quartal 2019 in Nizhniy-Novgorod in Betrieb.

Direktor Sergej Khalevskij fasst die Ziele zusammen: „Wir verfolgen eine klare Vision. Die Verarbeitung der Sortierfraktion PET zu hochwertigen PET-Flakes sind ein entscheidender Schritt, um die Kunststoffabfälle wieder als Rohstoff verfügbar zu machen.“

Der Output der neuen Waschanlage von HERBOLD beträgt 1500 kg/Stunde.

Nach erfolgreicher Erschließung der Absatzwege ist ein weiterer Ausbau der Anlage geplant.

MAG ist ein Pionier in der Entwicklung moderner Kreislaufwirtschaft in Russland.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.