Heras gewinnt Ausschreibung für Sicherung von TenneT-Hochspannungsstationen

Pressemitteilung_Heras_gewinnt_Ausschreibung_TenneT (PresseBox) ( Rhede, )
Heras, der europäische Marktführer für Perimeterschutz, bekam von dem niederländischen Hochspannungsnetzbetreiber TenneT den Zuschlag für die Sicherung von Hochspannungsstationen. Dieser neue Kontrakt beinhaltet neben der Installation auch die Instandhaltung von Zäunen mit abschreckender und verzögernder Wirkung.

Dirk-Jan Westendorp, der Country Manager Niederlande von Heras, erläutert: „Der Energiesektor ist eine Schlüsselbranche unserer Gesellschaft. Ein Ausfall oder Störungen können große Folgen für das ganze Land haben. Darüber hinaus können Probleme mit unserer Stromversorgung eine Bedrohung für unsere nationale Sicherheit darstellen. Es ist immens wichtig, dass Hochspannungsstationen immer optimal geschützt sind, damit das Risiko eines Ausfalls oder einer Störung auf ein Mindestmaß reduziert wird.“

Nachgewiesene Erfolgsbilanz
Heras wird bei verschiedenen Stationen des Hochspannungsnetzes effektive, abschreckende und verzögernde Sicherheitsmaßnahmen realisieren, durch die der Zugang für Unbefugte und/oder unerwünschte Personen soweit wie möglich verhindert wird. Westendorp: „Dass wir den Zuschlag für diesen Auftrag bekommen haben, ist für uns eine Bestätigung, dass Heras über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz verfügt, die auch als solche anerkannt wird. Wir sind als Heras stolz darauf, dass wir – in enger Zusammenarbeit mit TenneT – unser Know-how und unsere passenden Sicherheitslösungen zum Schutz dieser für die Niederlande lebenswichtigen Infrastruktur einsetzen können.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.