KIPP erweitert Steckbolzen um zwei Varianten

Neu, clever und anwenderfreundlich

KIPP Steckbolzen mit Schlüsselring (PresseBox) ( Sulz-Holzhausen, )
Eine umfangreiche Produkterweiterung präsentiert das HEINRICH KIPP WERK im Bereich der Steckbolzen. Diese sind ab sofort in einfacher Ausführung mit Schlüsselring oder Klappsicherung erhältlich. Mit der Entwicklung dieser cleveren Varianten ermöglicht KIPP ein anwendungsbezogenes und nutzerfreundliches Verriegeln im Vorrichtungs- oder Maschinenbau.

Die bekannten KIPP Arretier- und Kugelsperrbolzen überzeugen seit jeher durch eine leichte Handhabung sowie eine hohe Stabilität und Langlebigkeit. Dieser Eigenschaften bedient sich auch der KIPP Steckbolzen in einfacher Ausführung. Er dient dem schnellen und unkomplizierten Fixieren und Verbinden von Teilen und Werkstücken.

Auch die KIPP Steckbolzen mit Klappsicherung lassen sich in diesem Gebiet problemlos anwenden. Darüber hinaus können sie aber auch als dauerhafte Verbindung fungieren. Die breite Klappsicherung sichert die zu verbindenden Teile über ein Querstück, das durch eine mittige Ausfräsung in zwei Stellungen positionierbar ist. Spezielle Rastnuten sorgen für eine sichere Stellung in der Endposition. Ein Öffnen der Verriegelung ist nur mittels Drehen des Querstücks möglich.

Eine preisgünstige Alternative bietet KIPP durch die Steckbolzen mit Schlüsselring. Diese verriegeln über eine gefederte Kugel am Ende des Bolzens. Durch Ziehen am Schlüsselring wird die Kugel in die Feder eingedrückt, der Steckbolzen kann somit aus der Bohrung entnommen werden. Alle KIPP Steckbolzen versprechen eine gute Sicherung durch genaue Fertigung und präzise Verriegelung. Somit stellen sie eine ideale Abrundung des Portfolios im preisrelevanten Segment dar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.