Innenbearbeitung von Gehäusebauteilen auf Bearbeitungszentren

heimatec präsentiert neue Produktfamilie heimatec.Cradle zur EMO 2019

Innenbearbeitung von Gehäusebauteilen auf Bearbeitungszentren mit heimatec.Cradle (PresseBox) ( Renchen, )
Für anspruchsvolle Zerspanungsaufgaben im Inneren von Gehäuse-bauteilen können nur speziell konzipierte Werkzeugeinheiten eingesetzt werden. Auf der Basis der bewährten heimatec Winkelköpfe, wurde die Produktfamilie heimatec.Cradle entwickelt. Ausgelegt für eine optimale Kraft- und Drehmomentübertragung ist mit heimatec.Cradle eine Hochleistungsbearbeitung bei minimalstem Schwingungsverhalten möglich. Erstmals vorgestellt wird die Produktneuheit bei heimatec auf dem EMO Messestand in Halle 5, Stand D34.

Die Innenbearbeitung an Gehäusebauteilen, wie etwa von Lagersitzen für Hydraulikpumpen oder Hydraulikmotoren, stellt höchste Anforderungen an die Werkzeugeinheit. Die Produktneuheit heimatec.Cradle ist ein revolutionäres Werkzeugsystem, das für die hochgenaue Innenbearbeitung auf Bearbeitungszentren entwickelt wurde. Auf der Grundlage der bewährten heimatec Winkelköpfe wird das Gehäuse der Cradle-Werkzeugeinheit jeweils individuell an die Geometrie des Pumpengehäuses angepasst. So kann eine maximale Steifigkeit des Werkzeugsystems sichergestellt und daraus resultierend eine maßgenaue Bearbeitung erzielt werden.

Da in dieser speziellen Bearbeitungssituation der Einsatz von Schnellwechselsystemen in der Regel nicht sinnvoll ist, wurde von heimatec eine spezifische Schnittstelle für Fräswerkzeuge eingesetzt, um beste Bearbeitungsergebnisse zu erzielen. Dabei sorgen ein kraftvolles Getriebe für eine optimale Drehmomentübertragung bei maximaler Laufruhe sowie eine an die Maschine angepasste Abstützung für die bestmögliche Übertragung der Bearbeitungskräfte. Durch diese beiden Ausführungsmerkmale kann eine Hochleistungsbearbeitung bei minimalstem Schwingungsverhalten sichergestellt werden. Für die effiziente und zuverlässige Abführung der Bearbeitungswärme und der Späne bietet die Cradle-Werkzeugeinheit von heimatec wahlweise eine externe oder interne Kühlmittelversorgung.

Darüber hinaus wurde von den heimatec Konstrukteuren auch an die Wirtschaftlichkeit des gesamten Fertigungsprozesses gedacht. Denn durch individuelle Anpassungen kann in den meisten Fällen der automatische Werkzeugwechsel der Maschinen weiterhin genutzt werden. Sollte diese Möglichkeit ausscheiden, steht mit der heimatec Pickup-Station eine Sonderlösung zur Verfügung, die einen Ablageplatz in der Maschine und damit maximale Prozessautomatisierung sicherstellt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.