Mehr IT-Sicherheit für KMU - mit "go-digital" und Heidelberg iT

IT-Dienstleister Heidelberg iT begleitet Mittelstand und Handwerk als ein autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm "go-digital".

Das Foto zeigt das go-digital Beraterteam der Heidelberg iT (v.l.): Tobias Poot (Spezialist IT-Sicherheit), Matthias Kolb (Informationssicherheitsbeauftragter) und Professor Benjamin Zierock (Digitalisierung). Foto: Heidelberg iT
(PresseBox) ( Heidelberg, )
Der IT-Dienstleister Heidelberg iT Management GmbH & Co. KG steht mittelständischen Unternehmen ab 09. Juli 2021 als eines der autorisierten Beratungsunternehmen im bundesweiten Förderprogramm "go-digital" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur Verfügung. Im Rahmen des Förderprogramms beraten und begleiten die IT-Sicherheitsexperten der Heidelberg iT insbesondere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks im Modul "IT-Sicherheit": von der Analyse bis hin zur Umsetzung konkreter Maßnahmen für die digitale Vernetzung von IT-Systemen nach aktuellem Stand des Wissens und der Technik.

Go-digital unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe, die ihre Geschäftsprozesse mithilfe digitaler Lösungen kundengerecht, effizient und sicher optimieren wollen. Gefördert werden bis zu 50 Prozent der Kosten für Beratungs- und Umsetzungsleistungen, die von autorisierten Beratungsunternehmen in den drei Modulen "Digitale Markterschließung", "Digitalisierte Geschäftsprozesse" und "IT-Sicherheit" durchgeführt werden. Die Fördermittel werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bereitgestellt.

Die Module können miteinander kombiniert werden, wobei die IT-Sicherheit einen sehr hohen Stellenwert einnimmt und jede Beratungsleistung eine Pflichtberatung zur IT-Sicherheit beinhalten muss. Hintergrund ist die Tatsache, dass sich die Digitalisierung über alle Geschäftsbereiche hinweg, auf die Unternehmens- und IT-Sicherheit von KMU auswirkt. Aufgrund knapper Ressourcen wird bei kleineren Unternehmen oft nicht genug in Informationssicherheit und IT-Sicherheit investiert, was diese für Cyberkriminalität angreifbar macht. Go-digital zielt daher auf die Minimierung von Cyber-Risiken in KMU und unterstützt die Risiko- und Sicherheitsanalyse der bestehenden oder geplanten IKT-Infrastruktur, die Initiierung oder Optimierung eines betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystems sowie vergleichbare Projekte, die IT-Systeme proaktiv schützen und dazu beitragen, wirtschaftliche Schäden zu vermeiden.

"Unser qualifiziertes go-digital Beraterteam bringt fachspezifisches Know-how und einen breiten Erfahrungsschatz in den Themenfeldern Informationssicherheit und IT-Sicherheit mit", sagt Matthias Blatz, Geschäftsführer der Heidelberg iT. Das umfasst beispielsweise die Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) nach ISO 27001 oder BSI IT-Grundschutz, oder das Aufgabenspektrum des Informationssicherheitsbeauftragten (ISB). Aber auch physischen und technischen Perimeterschutz, Überprüfen der technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOMs), Firewalling, z. B. Next Generation Firewalls (NGFW), WLAN-Sicherheit oder die Absicherung des Netzzugangs (IEEE-802.1x-Standard).

Heidelberg iT ist auf effiziente und sichere IT-Landschaften spezialisiert und hat sich konsequent auf die Bedarfssituation mittelständischer Unternehmen aller Branchen ausgerichtet. Damit schaffen die IT-Services der Heidelberg iT einen herausragenden Kundennutzen für KMU, der bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, zum Beispiel mit einer Nominierung bei den eco-Awards (2019, eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.) in der Kategorie "Datacenter Infrastructure". Mit seinem rund 70-köpfigen Team hält Heidelberg iT hohe Sicherheits- und Qualitätsstandards ein und ist von Wirtschaft, Wissenschaft und Stadt ein geschätzter IT-Partner.

Für ein Erstgespräch zu den Fördermöglichkeiten im Programm go-digital-Modul „IT-Sicherheit“ können interessierte Unternehmen direkt bei Heidelberg iT anfragen: telefonisch unter 06221 407-500 (Zentrale) oder über das Kontaktformular auf der Heidelberg iT-Webseite https://www.heidelberg-it.de/go-digital

Das Foto zeigt das go-digital Beraterteam der Heidelberg iT (v.l.): Tobias Poot (Spezialist IT-Sicherheit), Matthias Kolb (Informationssicherheitsbeauftragter) und Professor Benjamin Zierock (Digitalisierung). Foto: Heidelberg iT
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.