One step ahead: Medizin braucht Vernetzung

Sounding Boards für Investoren, Startups und MedTech-Unternehmen bei der MEDICA

Healthcare Shapers: Starkes Netzwerk bei der MEDICA (PresseBox) ( Freiburg, )
Vom 18. bis zum 21.11.2019 treffen sich im Düsseldorf Investoren, Startups und etablierte Unternehmen der MedTech-, Pharma und Gesundheitsbranche, um Produkte und Dienstleistung zu präsentieren, Kooperationspartner zu identifizieren und strategische Allianzen zu knüpfen. In der digitalisierten Gesundheitsversorgung sind Netzwerke so wichtig wie nie zuvor, um Chancen auf Markterfolg und Wachstum nutzen zu können. „Es liegt Aufbruchstimmung in der Luft, der Wille, die Digitalisierung jetzt endlich voranzutreiben,“ ist Günther Illert, Gründer der Healthcare Shapers überzeugt. Das Netzwerk aus über 70 Experten mit weiterreichenden Produkt- und Marktkenntnissen entlang der gesamten Patient Journey, bietet Investoren, Startups und ausländischen Unternehmen im Umfeld der MEDICA ein spannendes, niedrigschwelliges Beratungsangebot. „Wir kommen mit Unternehmen ins Gespräch, sie stellen uns ihre Herausforderungen vor und wir stellen die richtigen Fragen und machen erste Empfehlungen, wie und mit welchem Team Lösungen entwickelt und umgesetzt werden können.“ Nicht zuletzt das Digitale-Versorgung-Gesetz lenkt den Blick ausländischer Investoren auf Deutschland. „Wir sind das erste Land, das per Gesetz digitale Gesundheitsanwendungen für Patienten in die Regelversorgung bringen will,“ so Dr. Ulrich Schwanke, Arzt, MedTech Experte und Mitglied im Management Board des Netzwerks.

Mit leistungsfähigen Sensoren und ausgeklügelten Algorithmen rücken Diagnose-Tools immer näher an den Point-of-Care oder erreichen sogar direkt den Patienten,“ erklärt Dipl.-Ing. Manfred Augstein, Geschäftsführer der velixX GmbH und Partner der Healthcare Shapers (1). Wo findet Diagnostik in Zukunft statt, wenn sie digitalisiert und miniaturisiert in Echtzeit zuverlässige und einfach auswertbare Ergebnisse liefert? Hat sie das disruptive Potential, um das Ende der diagnostischen Großlabore einzuläuten? Diese Fragen diskutiert Dipl. Ing. Manfred Augstein als Speaker bei der dxpx-Konferenz, die am ersten Tag der MEDICA stattfindet (2).

„Auch ausländische Unternehmen, die mit Produkten oder Dienstleistungen im europäischen Markt Fuß fassen wollen, nutzen die Healthcare Shapers als Anlaufstelle,“ weiß Detelf Mangels, der für einen seiner Geschäftskontakte aus Japan ein Sounding Board mit vier weiteren Partnern der Healthcare Shapers arrangiert hat. „Bei der MEDICA bieten wir Zugang zu einem Expertenpanel, das von der Produktentwicklung, über Zulassung, Produktion, Vertrieb und Marketing alle Disziplinen zusammenführt.“ Weil das in dieser Form einzigartig ist und entscheidende Synergien freisetzen kann, ist auch Markus Wild seit kurzem Partner im Netzwerk und bringt dort seine langjährige Erfahrung im Produktdesign von Medizinprodukten ein. Am Stand seines Unternehmens, der WILD DESIGN GROUP (3), können sich Interessenten aus der MedTech- und Pharmabranche, Krankenversicherer sowie Leistungserbringer melden, die dieses Angebot der Sounding Boards an einem der vier Messetage im Umfeld der MEDICA kennenlernen wollen.

Das Netzwerk der Healthcare Shapers wurde von Günther Illert vor sieben Jahren gegründet und Anfang des Jahres durch ein US-Chapter erweitert (4). Mit erfahrenen, unabhängigen Experten der Gesundheitsbranche, die vernetzt und projektbezogen arbeiten, bringt das Netzwerk Lösungen hervor, die einen Schritt voraus sind, die überzeugen und wirken.

Quellen

(1) https://www.velixx.com/2019/09/iso-13485/

(2) https://dxpx-conference.com/plenary-sessions/

(3) https://www.medica.de/vis/v1/de/exhibitors/medcom2019.2630387?oid=80396&lang=1&_query=wilddesign

(4) https://www.pressebox.de/pressemitteilung/healthcare-shapers-illert-gmbh/Healthcare-Shapers-gruenden-US-Chapter-in-Washington-DC/boxid/944354
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.