Kauf auf Raten - was man beachten sollte

(PresseBox) ( Bonn, )
Immer wieder kommt es vor, dass gewisse Wünsche oder nötige Anschaffungen das Haushaltsbudget sprengen. Umso verführerischer ist in solchen Fällen die bequeme Ratenzahlung. Doch schnell kann das attraktive Finanzierungsangebot zur Kostenfalle werden. finanzcheck.com gibt Tipps, worauf Verbraucher bei der Zahlung auf Raten achten sollten.

Hinter Begriffen wie "Ratenkauf", "Ratenzahlung" oder auch "Finanzkauf" verbergen sich Zahlungsmodalitäten, bei denen der Ausgleich der ausstehenden Summe in Form von ratenweisen Zahlungen innerhalb eines festgelegten Zeitraums erfolgt. Beworben werden solche Angebote in der Regel durch Werbesprüche wie "Jetzt kaufen, später zahlen" oder "Null-Prozent-Finanzierung". Vor allem Elektrohändler und Möbelhäuser machen von derartigen Zahlungsweisen gern Gebrauch.

Ein Blick aufs Kleingedruckte

Auch wenn bei vielen Ratenkauf-Angeboten die Zinsen wegfallen, kann sich im Kleingedruckten so manches Detail verbergen, das die "Null-Prozent-Finanzierung" unterm Strich teurer werden lässt, als ursprünglich angenommen. Viele Händler knüpfen an das attraktive Zahlungsverfahren zusätzliche Bedingungen und Gebühren, die sich leicht übersehen lassen. Gern wird für die verlockende Null-Prozent-Finanzierung eine nicht unbeträchtliche Bearbeitungsgebühr erhoben, oder die Null-Prozent-Zinsen gelten nur in den ersten Monaten des Zahlungszeitraums. Der Teufel steckt wie so oft im Detail.

Realistisch kalkulieren

Wer sich also für die Ratenzahlung entscheidet, um sich den Wunsch nach einem neuen LCD-Fernseher oder einer neuen Couch zu erfüllen, sollte darüber hinaus in jedem Fall zunächst das monatliche Budget vernünftig kalkulieren. Es ist ratsam, genau durchzurechnen, ob die monatlichen Raten, egal wie gering sie erscheinen mögen, auch tatsächlich in diesen regelmäßigen Abständen und über den festgesetzten Zeitraum, zu bewältigen sind. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte vor dem Kauf diesen Betrag mehrere Monate probeweise beiseitelegen, um zu merken, wie groß die zusätzliche finanzielle Belastung tatsächlich ist. So lassen sich finanzielle Engpässe verlässlich vermeiden.

Sparen bei anderen Zahlungsvarianten

Ebenfalls sollten Verbraucher vor Vertragsabschluss die Angebote verschiedener Händler vergleichen. Gelegentlich lohnt es sich, die Ratenzahlung ohne Null-Prozent Finanzierung in Erwägung zu ziehen - diese kann manchmal günstiger ausfallen, wenn bei der Null-Prozent-Finanzierung beispielsweise Bearbeitungskosten oder Kontoführungsgebühren hinzukommen. Ebenfalls clever: Beim Händler nach einem Bar-Zahlungsrabatt fragen - bei nicht wenigen Anbietern ist so etwas möglich und sogar gern gesehen.

Weitere Tipps und nützlich Hinweise, worauf Verbraucher beim Kauf auf Raten achten sollten, gibt es im kompletten Artikel unter: http://www.finanzcheck.com/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.