Matador Mining: Geophysik liefert neue Goldziele in Newfoundland

Helikopter über Cape Ray; Quelle: Matador Mining
(PresseBox) ( Hamburg, )
Erst vor Kurzem hat auf dem Goldprojekt Cape Ray von Matador Mining (ASX MZZ / WKN A2DKV4) das größte Diamantkernbohrprogramm der Unternehmensgeschichte begonnen, verbunden mit einem ebenfalls gewaltigen Programm von Schneckenbohrungen. Jetzt fliegt das Unternehmen per Helikopter eine umfassende Magnetikuntersuchung über großen Teilen der äußerst vielversprechenden Liegenschaft. Diese soll zusätzliche Informationen liefern, um die Bohrungen noch besser ausrichten zu können.

Wie Matador heute mitteilte, ist die erste Phase dieser hochauflösenden geophysikalischen Untersuchungen auf Cape Ray nun so gut wie abgeschlossen. Das Unternehmen konzentriert sich damit auf 40 Kilometer Streichen innerhalb des zentralen Teils des Projekts, der die gesamten, bereits nachgewiesenen Ressourcen (rund 840.000 Unzen Gold) sowie den Großteil der wichtigsten und aussichtsreichsten Bohrziele enthält. (Eine zweite Untersuchungsphase ist bereits geplant.)

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Matador Mining: Geophysik liefert neue Goldziele in Newfoundland

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der De Grey Mining halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (De Grey Mining) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu De Grey Mining entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von De Grey Mining profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.