PresseBox
Press release BoxID: 911307 (Global Biotech Network Ltd)
  • Global Biotech Network Ltd
  • 35 Buckingham Gate, Suite 39
  • SW1E 6PA London
  • http://www.global-biotech-network.com/contact
  • Contact person
  • Jörg Schulte
  • +49 (2983) 974041

GoverMedia Plus betritt den Zukunftsmarkt Blockchain-Technologie

(PresseBox) (London, ) GoverMedia Plus Canada Corp. (ISIN: CA3836541001 / CSE: MPLS) hat die strategische Ausrichtung des Unternehmens auf Blockchain-Technologie angekündigt und konzentriert sich damit auch auf Zahlungsverarbeitung, Kryptowechsel und intelligente Verträge (‚smart contracts’) innerhalb seiner Plattform. Nachdem der kanadische Online-Plattform Anbieter GoverMedia jüngst mit wegweisenden Kooperationen aufwarten konnte, wozu die lettische Industrie- und Handelskammer von Riga und die staatliche Universität Kasan gehörten, konnte das Unternehmen zuletzt mit EXMO eine weitere richtungsweisende Kooperationsvereinbarung treffen.

Über seine zu 100 % im Unternehmensbesitz befindliche Tochtergesellschaft GoverMedia Plus LLC wurde ein kommerzielles Partnerschaftsabkommen mit EXMO Finance LLP, einer der 15 größten Kryptowährungsbörsen der Welt, unterzeichnet, die es GoverMedia erlaubt, seinen Kunden Zugang zu einer der größten Kryptowährungsbörsen der Welt anzubieten.

Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft hat GoverMedia ein separates Gewinnbeteiligungsabkommen mit der im Jahr 2013 in den Handel gegangenen EXMO-Börse abgeschlossen. An der EXMO sind bereits rund 1,4 Mio. Nutzer aus fast allen Teilen der Welt registriert. Die im Zusammenhang mit dem Handel von Kryptowährungen generierten Gewinne teilen die Partner zu jeweils 50 % unter sich auf.

Die Ausrichtung GoverMedias auf Blockchain ist eine spannende Entwicklung. Den während die eigentlichen ‚Krypto-Miner’ sehr viel Kapital benötigen, um ihre Ware zu „minen“ und damit ein Preisrisiko eingehen, positioniert sich GoverMedia nahezu ohne Preisrisiko und kann dadurch massive Erlöse aus dieser stark wachsenden Branche erzielen.

Kryptowährungsbörsen sind ein sehr profitables Geschäftsmodell. Deshalb wird GoverMedia an der EXMO-Börse ein Unternehmenskonto eröffnen, welches den Nutzern seines Online-Ökosystems die Möglichkeit bietet, Kryptowährungen zu handeln ohne ihre GoverMedia-Umgebung zu verlassen. Unter Annahme, dass nur 20 % der prognostizierten 1 Millionen Nutzer der GoverMedia-Plattform an der EXMO-Börse handeln, könnte ein durchschnittliches Handelsvolumen von etwa 5 Mio. USD pro Tag generiert werden. Durch die eingenommenen Gebühren könnte GoverMedia nach Abzug aller Kosten und der 50 % Teilung mit EXMO rund 13.500,- USD pro Tag an Gebühren einnehmen. Da an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr gehandelt wird, könnten somit Bruttoeinnahmen von rund 5 Mio. USD pro Jahr generiert werden. Und dies ist bekanntlich nur eine der Einnahmequellen, die das Unternehmen in seinem Geschäftsmodell projiziert hat.

Die von GoverMedia entwickelten, hochmodernen Technologien für die Verarbeitung von Kryptowährungszahlungen stehen sowohl auf der GoverMedia Plattform als auch als ‚SaaS’ (‚software as a service’) zur Verfügung und bieten einen enormen Wettbewerbsvorteil. Denn Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen online anbieten können so die Zahlungsverarbeitungssoftware von GoverMedia verwenden, um Zahlungen in Kryptowährungen zu akzeptieren. Die Transaktionen werden in Kryptowährungen (hauptsächlich BTC und ETH) und in FIAT-Währungen angenommen. Durch die Verarbeitungstechnologie werden die empfangenen Kryptowährungen sofort in FIAT umgerechnet, womit das Volatilitätsrisiko der Kryptowährungen gemindert wird. GoverMedias Technologie ist mit EXMOs System vollständig kompatibel, wodurch keine weiteren Entwicklungskosten entstehen. Zudem kann die Verarbeitung innerhalb jedes beliebigen Zahlungssystems, wie sie von Geschäftsbanken angeboten werden, eingebunden werden.

Die Chancen mit dieser strategischen Ausrichtung sind also enorm. Bei einer Marktkapitalisierung von gerade mal rund 6,5 Mio. EUR könne GoverMedia in naher Zukunft jährlichen Cashflow von rund 4,3 Mio. EUR generieren, was der Aktie massive upside Potenzial verleiht. Ein weiterer Garant für zukünftige Erfolge sollte das hochkarätige Management der Gesellschaft sein, das in der Vergangenheit bewiesen hat, das es Unternehmen aufbauen und wertvoll machen kann.

Marktexperten bezeichnen GoverMedia schon als eine Art Wirecard für die im russich sprachigen Raum beliebten Kryptowährungen. Leonid Afanasyev, Mitgründer von GoverMedia Plus ist auch Gründer von Skytec. Skytec besitzt die exklusiven Rechte, die Wirecard als Zahlungsverarbeitungssoftware in Russland verwendet. Die Performance des Aschheimer Payment-Anbieters Wirecard ist mit einer Kurssteigerung von rund 21,- EUR im Juni 2014 auf mittlerweile rund 150,- EUR Mitte Juni 2018 mehr als beeindruckend. Im Vergleich hierzu ist GoverMedia bei dem unglaublichen Potenzial, welches das Unternehmen besitzt, mit einer Marktkapitalisierung von gerade mal rund 6,5 Mio. EUR geradezu ein Schnäppchen!

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer:

Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Website Promotion