MdL Albert Duin besucht „Luftentkeimer“-Firma GIMAT in Polling

Der bayerische FDP-Landtagsabgeordnete will sich für staatliche Förderung von UV-Luftentkeimungsgeräten in Schulen einsetzen

Dr. Volker Koschay, Geschäftsführer GIMAT (rechts im Bild) stellt dem FDP-Landtagsabgeordneten Albert Duin sein Unternehmen und das Luftentkeimungsgerät VIBA-EX vor. (Fotoquelle: GIMAT GmbH)
(PresseBox) ( Polling, )
Wie gelingt es, die Virenlast in geschlossenen Räumen deutlich zu senken und diese dadurch sicherer zu machen? Dr. Volker Koschay und sein Unternehmen GIMAT mit Sitz in Polling haben mit dem UV-Luftentkeimungsgerät VIBA-EX® UV-C-Raumluftentkeimer darauf längst eine Antwort in Zeiten der Corona-Pandemie gefunden. Hierbei handelt es sich um ein mobiles Luftentkeimungsgerät, das geeignet ist, durch eine unschädliche Entkeimung mittels UV-C-Licht das Virenrisiko in geschlossenen Räumen zu minimieren. Von der Funktions- und Wirkweise konnte sich jetzt auch der Landtagsabgeordnete und wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Albert Duin, überzeugen.

Der Politiker und Unternehmer Duin folgte einer Einladung des GIMAT-Geschäftsführers Koschay und zeigte sich begeistert vom Gerät, das bereits viele Hotels, Gaststätten, Apotheken, Ärzte und der Einzelhandel geordert haben. Jetzt wolle er sich dafür einsetzen, dass UV-C-Raumluftentkeimer auch in die Schulen gelangen: „Gerade beim Einsatz in Schulen können Geräte wie das VIBA-EX® helfen, dass wieder in Präsenz gelernt und gearbeitet werden kann“, sagte Duin und kritisiert die bisherige Haltung des bayerischen Kultusministeriums, UV-basierte Geräte explizit von einer Förderung auszuschließen. „Es sollten alle Geräte technologieoffen gefördert werden, die den gleichen Nutzen bringen und sicher angewendet werden können. Unterm Strich sind solche filterfreien Entkeimungsgeräte sehr wirksam und viel kostengünstiger als die vom Kultusministerium bevorzugten HEPA-Filter. Neben den Anschaffungskosten muss man auch die Folgekosten für Wartung und Filteraustausch im Blick haben, und die sind bei HEPA sehr hoch.“ Das Kultusministerium benachteilige in seinen Fördervoraussetzungen für mobile Luftentkeimungsgeräte innovative Produkte wie UV-C-Entkeimer, so Duin. „Deshalb werde ich mich auf parlamentarischem Wege dafür einsetzen, dass die Förderstruktur hier transparenter wird und die Kosten in ihrer Gesamtbetrachtung herangezogen werden“, versicherte der FDP-Politiker.

GIMAT-Geschäftsführer Koschay und Armin Mell, bei GIMAT zuständig für die strategische Entwicklung, zeigten sich erfreut über den beabsichtigen Vorstoß von Duin und hoffen nun, dass das VIBA-EX® und die völlig chemikalienfreie und unschädliche Methode der UV-Entkeimung von Luft demnächst Schule machen.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.