NORD DRIVESYSTEMS mit Neuheiten auf der FMB 2020

Die neue IE5+-Motorengeneration von NORD DRIVESYSTEMS bietet eine hohe Leistungsdichte und ermöglicht weitere Verbesserungen hinsichtlich Variantenreduzierung und Energieeffizienz
(PresseBox) ( Bargteheide, )
Vom 4. bis 6. November 2020 stellt NORD DRIVESYSTEMS auf der FMB im Messezentrum Bad Salzuflen aus. Die Zuliefermesse Maschinenbau FMB richtet sich an das gesamte Spektrum des Maschinen- und Anlagenbaus, wo moderne Antriebskonzepte zu den wichtigsten Technologiebausteinen gehören. Im Mittelpunkt der Messepräsentation stehen der energieeffiziente IE5+ Synchronmotor, der Schaltschrankumrichter NORDAC PRO SK 500P, die mobile Inbetriebnahme- und Wartungslösung NORDCON APP und hochwertiger Oberflächenschutz.

Die neue IE5+-Motorengeneration von NORD reduziert die Verluste im Vergleich mit der aktuellen IE4-Baureihe noch einmal deutlich. Die energieeffizienten Permanentmagnet-Synchronmotoren bieten einen konstant hohen Wirkungsgrad, der teilweise deutlich oberhalb der Effizienzklasse IE5 liegt, über den gesamten Verstellbereich. Der kompakte IE5+-Motor bietet eine hohe Leistungsdichte bei geringem Bauraum und ist zunächst in einer Baugröße für den Leistungsbereich von 0,35 bis 1,1 kW mit einem Dauerdrehmoment von 1,6 bis 4,8 Nm und Drehzahlen von 0 bis 2.100 min-1 lieferbar. In Kombination mit einem NORDAC LINK Frequenzumrichter (bis 7,5 kW) entstehen hocheffiziente Antriebssysteme.

Optimale Performance im Schaltschrank

NORDAC PRO SK 500P ist die neue Umrichter-Generation für den Schaltschrank. Die Baureihe deckt Motornennleistungen von 0,25 bis 5,5 kW ab und verfügt über eine integrierte Universal-Ethernet-Schnittstelle, die die Nutzung der wichtigsten Echtzeit-Ethernet-Standards über ein einziges Interface ermöglicht. Verschiedene Gerätevarianten können dabei optimal den unterschiedlichsten Applikationsanforderungen zugeordnet werden. Steckbare Bedienungs-, Sicherheits- und Optionsbaugruppen sorgen für maximale Flexibilität und die kompakte Bauform im Booksize-Format ermöglicht eine platzsparende Installation.

Service per App für den mobilen Einsatz

Die NORDCON APP und der Bluetooth-Stick NORDAC ACCESS BT für alle NORD-Elektronikkomponenten dienen dem Antriebs-Monitoring via Dashboard, der Antriebsanalyse mittels einer komfortablen Oszilloskop-Funktion sowie der Antriebs-Parametrierung von NORD-Antriebssystemen. Die dashboard-basierte Visualisierung kann neben der Antriebsüberwachung auch zur Fehlerdiagnose genutzt werden. Die Parametrierung von Antrieben ist durch eine Hilfefunktion und einen Parameter-Schnellzugriff einfach und unkompliziert realisierbar. Darüber hinaus kann der NORDAC ACCESS BT im Stand-Alone-Betrieb für Backup und Recovery von Antriebsparametern eingesetzt werden. Die NORDCON APP und der NORDAC ACCESS BT sind für die gesamte zentrale und dezentrale NORD-Antriebselektronik verfügbar.

nsd tupH – eine Alternative zu Edelstahl

Die Oberflächenveredelung nsd tupH von NORD DRIVESYSTEMS erzeugt eine permanent mit dem Grundwerkstoff verbundene Schutzschicht. Im Gegensatz zu Lacken oder Beschichtungen kann nichts abplatzen oder abblättern. Etwaige Beschädigungen bleiben lokal und breiten sich nicht aus. Selbst der Einsatz von Hochdruck-Reinigungsgeräten oder der Kontakt mit vielen aggressiven Medien ist ohne weiteres möglich. Damit stellen nsd tupH-Antriebe eine effiziente Alternative zu lackierten Getriebemotoren oder solchen aus Edelstahl dar. Anders als Edelstahlantriebe, die oft nur in wenigen Ausführungen am Markt verfügbar sind, ist eine nsd tupH-Veredelung für fast alle NORD-Produkte (Getriebe, Glattmotoren, Antriebselektronik) aus Aluminium realisierbar.

Sie finden NORD DRIVESYSTEMS auf der FMB in Halle 20 an Stand D2.2.

Sichern Sie sich hier Ihr Gratisticket!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.