Anwender schätzen Weiterbildungsangebot und Austausch

Klinische Fortbildungen durch KLS Martin

(PresseBox) ( Tuttlingen, )
Als Hersteller und Lieferant hochwertiger Medizintechnik-Produkte versteht sich die Tuttlinger KLS Martin Group auch als Partner der Anwender, vor allem bei der Einführung neuer Verfahren. Gerade das Angebot des Fachbetriebs an klinischer Fortbildung stößt bei den Ärzten auf große Resonanz, wie das Beispiel der Laserfachkundekurse für Phlebologen und Hautärzte zeigt.

Als alternatives, schonenderes und einfacher anzuwendendes Verfahren hat die Endovenöse Laserokklusion (EVLO) die Phlebologie "revolutioniert." Vor allem mit der Einführung des Diodenlasers "Diomax" im Oktober vergangenen Jahres hat KLS Martin zur Verbreiterung der Laserbehandlung - vor allem auch in kleineren Kliniken und Praxen - erheblich beigetragen.

Rund 200 Phlebologen haben seitdem an den speziellen Workshops und Symposien teilgenommen, die das Fachteam von KLS Martin gemeinsam mit erfahrenen klinischen Experten weltweit anbietet. Dabei stehen neben der Theorie - mit Informationen zur Lasertechnik und Sicherheit sowie zur Diagnostik, Durchführung und Ergebnissen der Behandlung - vor allem auch praktische Übungen auf der Tagesordnung. Am Ultraschallmodell oder bei Live-Operationen mit abschließenden Diskussionen eignen sich die Teilnehmer umfassende Kenntnisse zur Endovenösen Laserokklusion an, die sie bei der anschließenden Umsetzung und Einführung der Methode im eigenen Praxisalltag einbringen können.

"Besonders die kommentierten Live-OPs und die praktischen Übungen am Ultraschallmodell haben mir die nötige Sicherheit gegeben, den Laser als Operationsverfahren im klinischen Alltag zu implementieren.", bestätigt Dr. Rurac, Bukarest, den Erfolg der Fachkundekurse.

Professor Rybak aus Wroclaw (Polen) weiß als Organisator und Referent von Laserkursen vor allem die Möglichkeiten des EVLO-Netzwerks zu schätzen: "Die internationalen Laserkurse geben mir die Möglichkeit, mit Phlebologen aus anderen Ländern neue Kontakte zu knüpfen und auch darüber hinaus den Gedankenaustausch zu pflegen."

Doch nicht nur Wissen und praktische Erfahrung können die Teilnehmer gewinnen: Beim 50. Weltkongress der "Union Internationale de Phlébologie" Anfang September in Monaco hat KLS Martin die Teilnehmer zu einem Preisausschreiben eingeladen. Gewinnerin der Aktion "Win a free Laser" ist Dr. Jeanette Noppeney vom MVZ Nürnberg.

INFO: KLS Martin Tuttlingen organisiert regelmäßig Laserfachkunde-Kurse zu Endovenösen Laserokklusion an seinen Referenzzentren in Greifswald, Nürnberg, Wroclaw, Moskau, Cagliari und Barcelona. Informationen und Anmeldungen unter Telefon: 0 74 61 / 70 60, Internet: www.klsmartin.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.