ForeScout Technologies tritt Trusted Computing Group bei

Clientless Network Access Control beschleunigt Industriestandard

(PresseBox) ( Bad Homburg, )
ForeScout Technologies, führender Anbieter von Lösungen in den Bereichen Clientless Network Access Control (NAC) und Intrusion Prevention, hat angekündigt, dass das Unternehmen der Trusted Computing Group (TCG) beigetreten ist. Die TCG ist eine Non-Profit-Organisation, die sich der Entwicklung, Definition und Förderung offener Standards für hardwarebasierte Trusted Computing- und Sicherheitstechnologien über verschiedene Plattformen, Peripherie- und andere Geräte verschrieben hat. Derzeit zählen mehr als 135 Unternehmen aus aller Welt zu den Mitgliedern der TCG, darunter Hewlett-Packard, IBM, Intel, Microsoft, Sony und Sun Microsystems.

"Wir freuen uns, ForeScout als neues Mitglied zu begrüßen. Das Unternehmen bringt weit reichende Erfahrungen in der Netzwerksicherheit – und insbesondere der Netzwerkzugriffskontrolle – mit sich, von denen die Trusted Network Connect (TNC)-Aktionen der Trusted Computing Group profitieren werden", so Brian Berger, Vorsitzender der TCG Marketing Workgroup. "ForeScout wird die Trusted Computing Group maßgeblich darin unterstützen, die Verbreitung offener Sicherheitsspezifikationen zu beschleunigen. Auch Endbenutzerorganisationen werden profitieren, indem sie interoperable Produkte über verschiedene Produktreihen bereitstellen."

ForeScouts NAC-Appliance CounterACT ermöglicht die Durchsetzung von Unternehmensrichtlinien durch einen transparenten Zugriff für konforme Benutzer, bietet aber gleichzeitig umfassende Optionen für nicht konforme und/oder nicht autorisierte Benutzer. Die Appliance lässt sich nahtlos in das Netzwerk integrieren, ohne am Endpunkt einen Client/Agent zu erfordern, und ermöglicht so die Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien auf allen mit dem Netzwerk verbundenen Geräten. Darüber hinaus ist das Netzwerk durch ein in die Lösung integriertes patentiertes Intrusion Prevention-Modul ohne Signaturen immer vor der schlimmsten Bedrohung für Netzwerkvorgänge und Benutzerproduktivität geschützt: sich selbst verbreitender "Zero-Day"-Malware.

"Die Notwendigkeit, verschiedenen Mitarbeitern und Besuchern unterschiedliche Zugriffsebenen bereitzustellen, bringt erhebliche Sicherheitsherausforderungen für Unternehmen mit sich", erklärt Rainer M. Richter, Vice President Europe, Middle East & Africa und Managing Director ForeScout Technologies. "Lösungen für die Netzwerkzugriffskontrolle wie CounterACT meistern diese komplexen Herausforderungen für moderne Unternehmen. Durch unsere Mitgliedschaft in der Trusted Computing Group können wir unsere Kompetenzen weitergeben und Sicherheitsstandards und Produkte entwickeln, die sowohl heutigen als auch zukünftigen Anforderungen unserer Kunden entsprechen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.