Erfolgreiches Closing bei Clinical Trials-Transaktion

Fieldfisher berät bei Verkauf von Anteilen der kfgn Gruppe

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die Klinische Forschung Beteiligungsgesellschaft mbH hat 40 Prozent der Anteile der kfgn Gruppe an ein Tochterunternehmen der polnischen, börsennotierten NEUCA S.A. verkauft. Rechtlich beraten wurde der Verkauf durch das Corporate-Team der europäischen Wirtschaftskanzlei Fieldfisher um Dr. Florian Streiber.

Die kfgn Gruppe ist ein führender Anbieter bei der Rekrutierung und Durchführung klinische Studien aus Deutschland. Als Full-Service Anbieter deckt das Unternehmen sowohl die Studiendurchführung als auch das gesamte Studienmanagement klinischer Studien ab. Mit dem Verkauf gehen nun Anteile an das führende Unternehmen für klinische Forschung in Polen. Der Verkaufsprozess ist im Rahmen eines Bieterverfahrens durchgeführt worden, wonach schlussendlich zunächst eine Minderheitsbeteiligung von einem Tochterunternehmen der polnischen, börsennotierten NEUCA S.A. erworben wurde.

Die Gesellschafter der Klinische Forschung Beteiligungsgesellschaft mbH werden seit September 2019 beim Verkauf der kfgn-Gruppe von Fieldfisher (Legal) in Zusammenarbeit mit PWC Frankfurt (M&A Advisory) beraten. Die juristische Beratung erfolgte durch Dr. Florian Streiber (Federführung), Dr. Fabian Reissinger, Dr. Christian Bahr, Ulf Marhenke, Claudia Schnurbusch, Jonas Klima und Eva Focken. Daran anschließend beauftragte die kfgn Gruppe Fieldfisher auch mit der arbeitsrechtlichen Beratung, die durch Fabian Reissinger und Roya Bayatloo vorgenommen wird.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.