FastReport Studio 4 erhält „Certified for Windows Vista“-Siegel

In etwa 80 Prozent aller russischen Business-Intelligence-Anwendungen finden sich Reporting-Module, die auf den Lösungen von Fast Reports basieren. Ab sofort können Entwickler diese auch unter Vista erstellen.

Jetzt mit Microsofts begehrtem „Certified for Windows Vista“-Siegel: FastReport Studio (PresseBox) ( Rostov-on-Don, Russland, )
FastReport Studio ist als erstes Produkt von Fast Reports offiziell fit für Microsoft Windows Vista. Damit können Entwickler, die Reporting-Funktionen für Ihre Business Intelligence-Software programmieren müssen, nun unbesorgt upgraden. Die neue Version enthält eine verbesserte Reporting-Engine und erweiterte Sprachunterstützung. Sie ist ab sofort in einer Business Edition und einer Developer Edition ab 249 USD verfügbar. Für Besitzer von Version 3 ist ein kostenloses Upgrade möglich.

Die russischen Entwickler von Fast Reports haben als erstes ihrer Produkte FastReport Studio einer Vista-Kompatibilitätsprüfung unterzogen. FastReport Studio ist eine Komplettlösung zum Erstellen von Reporting-Funktionen, die sich nahtlos in nahezu jede gängige Entwicklungsumgebung, beispielsweise C++, C#, Borland Delphi, .NET oder Visual Basic, integrieren lässt. Nach einer Reihe umfangreicher Tests attestierte nun Veritest (Lionbridge) der Reporting-Software die volle Funktionstüchtigkeit auf Microsofts neuem Betriebssystem.

In Russland gehörten Fast Reports’ Lösungen bereits zum Standardinventar bei Geschäftssoftware: In 80 Prozent aller russischen Business-Software-Anwendungen finden sich Reporting-Module, die auf den Lösungen der Rostover basieren. Ein zentrales Element des Portfolios ist hierbei das „FastReport Studio“, das Entwickler in die Lage versetzt, schnell und einfach maßgeschneiderte Reporting-Funktionen für ihre Business Intelligence-Anwendungen zu entwickeln. FastReport Studio, ausgestattet mit einem leistungsfähigen visuellen Report Designer, zahlreichen Reportvorlagen und Demobeispielen, stellt geringe Anforderungen an die Systemvoraussetzungen und ist trotzdem schnell und vielseitig einsetzbar.

Neue Features in Version 4

Neben der Vista-Zertifizierung hat die neue Version von FastReport Studio folgende Highlights zu bieten:

* FastReport 4-Engine zum Erstellen von Reports mit vielen Verbesserungen, wie z. B. neue Exportfilter, unter anderem für Open Office, neue Designer, schnelleres Arbeiten mit Bildern in Reports;
* Unterstützung von 30 Sprachen dank neuer Sprachressourcen im Format UTF8, XML sowie Unterstützung von Unicode (UTF-8) beim E-Mail-Export oder in Formularen erlaubt nun die gleichzeitige Benutzung mehrerer Sprachen in Reportdialogen, E-Mails aus der FastReport-Software, etc.;
* Kostenloser visueller Report Designer mit eingeschränkter Funktionalität, mit dem nun auch Endbenutzer vorgefertigte Reports und Reportvorlagen bearbeiten und so mit wenigen Handgriffen auf ihre speziellen Bedürfnisse anpassen können.

Eine vollständige Liste der Verbesserungen ist auf http://fast-report.com/... einzusehen.

Versionen, Verfügbarkeit und Preis

FastReport Studio 4 ist ab sofort in einer Business Edition und einer Developer Edition verfügbar, die sich in erster Linie durch den Lizenzvertrag unterscheiden. Die Entwicklerversion enthält darüber hinaus eine leistungsstarke full-value COM+-Programmoberfläche zur Überprüfung und Verwaltung von Report-Erstellung und -verarbeitung, eine Oberfläche zur Erstellung von Reports von der Befehlszeile aus, sowie Hilfsmittel zur Entwicklung und Quellentexte von Beispielen für verschiedene Programmierumgebungen, wie C++, C#, Borland Delphi, .NET, Visual Basic und andere. Interessenten können sich die Software unter http://fast-report.com/... herunterladen oder bei Fast Reports’ offiziellem Vertriebspartner für die deutschsprachigen Märkte, Symbionis (www.etools.at), bestellen.

Verfügbare Lizenzen für beide Editionen:

* „Personal“-Lizenzen für Heimanwender für 249 USD
* „Single”-Lizenzen für einen Entwickler für 349 USD
* „Team”-Lizenzen für Teams von bis zu vier Entwicklern für 799 USD
* „Site”-Lizenzen für eine unlimitierte Anzahl an Arbeitsplätzen für eine geographische Adresse für 6790 USD
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.