Stralsunder Sieger beim Ideenwettbewerb „Inspired“

Für ihre innovativen Ideen, vom intelligenten Schutzhelm über einen Multicopter gegen Waldschädlinge bis zum virtuellen Tagebuch für Demenzkranke, wurden Studierende der Hochschule Stralsund beim „Inspired – Der Ideenwettbewerb. In MV“ ausgezeichnet.

Bilddatei: Die Gewinnerteams des „Inspired“-Ideenwettbewerbs 2020.
Fotomontage: Claudia Rahn | Rechte: Hochschule Stralsund
(PresseBox) ( Stralsund, )
Mit einem Sensorsystem in Schutzhelmen, das nach einem Unfall Handlungsempfehlungen zu weiteren Maßnahmen gibt, holte sich das Team von ACCIST beim diesjährigen lokalen Ideenwettbewerb „Inspired“ den 1. Platz. Maximilian Briz, Hannes Lüder und Valentin Müller-Judex, alle drei im 2. Semester des Studiengangs Motorsport Engineering an der Fakultät für Maschinenbau, erhielten dafür 1.500 € von der Sparkasse Vorpommern, sowie 1.000 € für den Sonderpreis Technik von der ml&s, die den Wettbewerb fördern.

„Als Team möchten wir mit unserer Idee jetzt Schritt für Schritt vorangehen. Im Laufe unseres Studiums möchten wir gerne einen Prototyp des Schutzhelms erstellen und dann damit auf den Markt gehen.“

Maximilian Briz, Team ACCIST

Den 2. Platz belegen William Will, im 4. Semester Elektrotechnik, und Richard Kluth, im 4. Semester des Studiengangs IT-Sicherheit und Mobile Systeme. Sie reichten die Idee PAN ein, bei der mit Hilfe eines Multicopters automatisiert der Status des Waldes tagesaktuell analysiert und mittels künstlicher Intelligenz und Bildauswertung kranke von gesunden Bäumen unterschieden werden können. Durch weitere Daten kann das System die Ausbreitung von Schädlingen vorhersagen. Für diese Idee gab es 1.234 € von der SMV Stralsunder Mittelstandsvereinigung e.V. und zusätzlich 500 € für die innovativste Idee, gesponsert von der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft.

Über den 3. Platz und 300 € Preisgeld, gesponsert von Brunel Service GmbH & Co. KG, sowie zusätzlich 500 € für den Sonderpreis „Regionale Idee“ von der IHK zu Rostock, freut sich ebenfalls Richard Kluth mit HealVR:remind. Er hat eine ergänzende Maßnahme für die Therapie von Demenz entworfen. Aus der Datensammlung und Analyse wird ein digitales Tagebuch erstellt, das Demenzkranke mittels Virtual Reality erleben können.

Insgesamt acht Teams aus allen Fakultäten der Hochschule Stralsund hatten beeindruckende Konzepte eingereicht. Die Sieger des ersten und zweiten Platzes, ACCIST und PAN, treten am 25.06.2020 im Landeswettbewerb in der Kategorie „Studierende“ an. So wie die anderen Teams aus ganz Mecklenburg-Vorpommern halten sie zunächst einen Online-Pitch zu ihrer Idee vor einer zugeschalteten Jury mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft.

„Inspired“ ist ein Verbundprojekt der Universitäten und Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns und verschiedener außeruniversitärer Forschungseinrichtungen unter Trägerschaft des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit. Der Wettbewerb wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert und soll innovative Ideen und Neugründungen aus der Wissenschaft in die Wirtschaft überführen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.