Die Hochschule Stralsund bereitet den E-CUP der „Formel 1 in der Schule“ vor

Workshop mit Studierenden, Schülern und Organisatoren trägt zur Weiterentwicklung des Internationalen Technologie-Wettbewerbs bei.

An der Hochschule Stralsund ist der Wettbewerb "Formel 1 in der Schule" weiterentwickelt worden.
(PresseBox) ( Stralsund, )
Der internationale Technologie-Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“  geht mit dem Zeitgeist und damit weg vom Gasantrieb und hin zum elektrischen Antrieb. Gelingen soll dieser Wandel durch die Initiative aus der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Stralsund (HOST). Die HOST erhielt den Auftrag, einen umweltfreundlicheren elektrischen Antrieb für die Miniatur-Rennwagen zu entwickeln. Jüngst ging es dahingehend wieder ein ganzes Stück voran.

Workshop mit Schwerpunktsetzung auf die Umrüstung

Vom 17. bis 19. September 2021 wurde die Original-„Formel 1 in der Schule“-Rennbahn in den Fluren der Fakultät aufgebaut. Die HOST veranstaltete einen Workshop mit Schwerpunktsetzung auf die Umrüstung. Wird die CO2-Patrone durch einen elektrischen Antrieb ersetzt, muss so erstmals Kraft auf die Räder und Traktion auf die Strecke gebracht werden. Verschiedene Konzepte und Möglichkeiten wurden präsentiert. „Wir hatten ein straffes Arbeitspensum“, bilanziert Dirk Hauschild von der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik, „neben dem Erfahrungsaustausch wurden die neu konstruierten und gebauten Rennautos auf der Wettkampfbahn getestet und technische Vorträge angeboten“. Die Teilnehmer einigten sich auf Strategien zur Weiterentwicklung des Wettbewerbs, erste technische Regeln und ein Baukastensystem. So soll interessierten Schüler*innen neben dem regulären Wettbewerb der Einstieg in den Formel E-Cup erleichtert werden. „Jetzt gilt es die gewonnenen Erkenntnisse auszuwerten und umzusetzen“, so Dirk Hauschild.

Schüler, Studierende und Organisatoren tauschen sich aus

Zu den Teilnehmern des Workshops zählten neben Vertretern des Schulzentrums am Sund und Mitgliedern des ehemaligen Schüler-Teams-Polaris und heutigen Studierenden, auch das Team E–Swift aus Fürstenfeldbruck. Die bayrischen Schüler waren vor zwei Jahren bei einer deutschen Meisterschaft der „Formel 1 in der Schule“ in Wolfsburg auf die Vertreter der HOST aufmerksam geworden und lernten nun von den Experten vor Ort Wertvolles für die Aufrüstung ihrer umweltfreundlichen Miniatur-Rennwagen. Willkommenen Input bot den rund 20-Workshop-Teilnehmern auch ein Besuch beim ThaiGer-Racing-Team der HOST und eine kleine Sightseeing-Tour. Auch Dank Partnern wie dem Geschäftsführer von „Formel 1 in der Schule“, Armin Gittinger, dem Regionalleiter Nord Rolf Werner und Martin Koldewey  von racingTV wurde es ein wertvoller Austausch, der die „Formel 1 in der Schule“ wieder weiter in Richtung Zukunft bringt, so erklären Dirk Hauschild und sein Kollege Sven Koenig von der veranstaltenden Fakultät für Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Stralsund.

Ein Video zur Veranstaltung finden Sie hier.

Lesen Sie auch„Großer Einsatz für die kleine Formel 1“
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.