40 Tonnen Digitalisierung: Expedition D macht Station in Lauda-Königshofen und Tauberbischofsheim

An einer riesigen Multi-Touch-Wall lösen die Jugendlichen selbstständig verschiedene Aufgaben. Foto: (c) Baden-Württemberg Stiftung gGmbH (PresseBox) ( Lauda-Königshofen/Tauberbischofsheim, )
Roboter assistieren bei Operationen, Lieferdrohnen stellen Pakete zu, individuell angepasste Produkte kommen aus dem 3D-Drucker – die Digitalisierung verändert unseren Alltag und unsere Berufswelt rasant. Welche Chancen sie bietet und welche digitalen Kompetenzen zukünftig gebraucht werden, zeigt die Bildungs­initiative expedition d – Digitale Technologien | Anwendungen | Berufe. Von Montag, 16. Sep­tember, bis Mittwoch, 18. September 2019, ist die rollende Digitalisierungswelt am Martin-Schleyer-Gymnasium in Lauda-Königshofen zu Gast. Von Donnerstag, 18. Sep­tember, bis Freitag, 20. September 2019, macht die expedition d am Wirtschafts­gymnasium an der Kaufmännischen Schule Tauberbischofsheim Station. Junge MINT-Experten begleiten die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Expedition in die Welt der Digitalisierung.

Pilotentraining mit Hilfe einer VR-Brille, Über-Kopf-Montage mit Exoskeletten oder Material- und Arbeitskräfteplanung mittels Datenbanken: digitale Technologien erleichtern uns die Arbeit in vielen Berufen. Welche Schlüsseltechnologien wichtig sind, wie sie funktionieren und wer sie entwickelt, erfahren die Schülerinnen und Schüler aus Lauda-Königshofen und Tauberbischofsheim in der expedition d – Digitale Technologien | Anwendungen | Berufe. Das gemeinsame Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeber­verbands SÜDWESTMETALL und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit macht von Montag, 16. September, bis Mittwoch, 18. September 2019, am Martin-Schleyer-Gymnasium in Lauda-Königshofen und von Donnerstag, 19. September, bis Freitag, 20. September 2019, am Wirtschaftsgymnasium in Tauberbischofsheim Station. Die digitale Erlebniswelt ist für das erfolgreiche MINT-Berufsorientierungsprogramm COACHING4FUTURE in Baden-Württemberg unterwegs, um mehr Jugendlichen zu zeigen, wie die Arbeitswelt der Zukunft aussieht und welche Chancen die Digitalisierung bietet.

Örtliche Abgeordnete informieren sich 

Sowohl in Lauda-Königshofen als auch in Tauberbischofsheim wird der Landtags­abgeord­nete Prof. Dr. Wolfgang Reinhart die expedition d besuchen, die auf Einladung des Abgeordneten im Landkreis Station macht. „Gerade für die jungen Menschen im ländlichen Raum bieten Digitalisierung und die damit verbundenen Möglichkeiten der MINT-Fächer nie dagewesene Chancen zur persönlichen Entwicklung“, so Reinhart im Vorfeld des Besuchs. In Tauberbischofsheim informiert sich auch der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig über die expedition d

Digitalisierung erleben im „Raum der Technologien“

Zu Beginn des Workshops in der expedition d diskutieren die Schülerinnen und Schüler mit den Coaches Geowissenschaftlerin Felicitas Mundel, Mathematikerin Eva Rohrbach und Mathematiker Mikhail Tiles, was Digitalisierung bedeutet. Bevor sie dann den „Raum der Technologien“ im Erdgeschoss des Trucks erkunden, wählen die Jugendlichen einen Arbeitsauftrag wie „Entwickle ein autonom fahrendes Auto!“, der als Leitfaden dient. An vielen verschiedenen Stationen können sie digitale Technologien kennenlernen, Aufgaben lösen und Quiz-Fragen zu den Technologien und damit verbundenen Berufen beantworten. An der Station „Cobot“ programmieren die Jugendlichen einen kollaborativen Roboter, bei „Sensorik“ parken sie mit Hilfe von Sensoren ein virtuelles Auto ein und bei „Virtual Reality“ bauen sie in einer virtuellen Welt ein Fahrrad zusammen oder ordnen die Planeten unseres Sonnensystems. An einer riesigen Multimedia-Wand können sie zum Beispiel mit einem Entschlüsselungs­verfahren die Mediawall hacken oder mit Emojis ein Kommunikations­protokoll schreiben. Im „Raum der Ideen“ im Obergeschoss halten die Schülerinnen und Schüler anschließend in einem „DigiPoster“ fest, welche Technologien sie für ihren Arbeitsauftrag benötigen und welche MINT-Berufe daran beteiligt sind.

expedition d im Internet entdecken

Auf der Plattform www.expedition.digital können User das Expeditionsmobil in 360° und mit Hilfe von Virtual Reality erkunden. Berufstätige zeigen ebenfalls in 360°, wie die Digitali­sierung ihren Beruf heute schon verändert hat. Lehr- und Lernmaterialien für Lehrkräfte, ein Digi-Quiz und ein Spiel zur Digitalisierung ergänzen das Angebot.

Zum Besuch von expedition d in Lauda-Königshofen und Tauberbischofsheim sind Sie herzlich eingeladen. Gerne stehen Ihnen die Coaches Felicitas Mundel (M.Sc. Geowissenschaften), Eva Rohrbach (Diplom-Mathematikerin) und Mikhail Tiles (M. Sc. Mathematik) für Fragen und Interviews zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass es sich um schulinterne Veranstaltungen handelt.

Ort: Martin-Schleyer-Gymnasium, Becksteiner Str. 80, 97922 Lauda-Königshofen
Stellplatz des Trucks: Schulhof
Termin: Montag, 16. September, bis Mittwoch, 18. September 2019

Wirtschaftsgymnasium Tauberbischofsheim, Dr.-Ulrich-Str. 1, 97941 Tauberbischofsheim
Stellplatz des Trucks: 
Termin: Donnerstag, 19. September, bis Freitag, 20. September 2019

Weitere Informationen sowie honorarfreies Bild-, Audio- und Videomaterial zum Download finden Sie im Pressebereich unter: www.coaching4future.de/news-presse oder www.expedition.digital

Besuchen Sie uns auch auf:

www.facebook.com/COACHING4FUTURE
www.twitter.com/expedition_digi
www.youtube.com/user/COACHING4FUTURE
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.