SecureGUARD Communication Gateway 2014: Der UAG 2010 Nachfolger von SecureGUARD

(PresseBox) ( München, )
Aufgrund der Abkündigung von UAG 2010 und der Abkündigung von TMG 2010 im Herbst 2012, sind viele Unternehmen derzeit auf der Suche nach einem adäquaten Nachfolger. Zwar sind einige der Funktionen wie z.B. DirectAccess in Windows Server 2012 R2 integriert, jedoch ist ein Rundumschutz für diese Funktionen, wie es mit TMG 2010 als Grundlage für UAG 2010 war, nicht gewährleistet. Jetzt ist aber ein Nachfolger aus dem Hause SecureGUARD auf dem Weg: Das SecureGUARD Communication Gateway 2014.

In vielen Unternehmen war UAG 2010 ein fixer Bestandteil der Unternehmensinfrastruktur um interne Applikationen und Services von extern zugänglich zu machen: Keine andere Lösung konnte dort ein derart hohes Sicherheitsniveau garantieren. Der Knackpunkt lag dabei bei der Integration in das Microsoft Active Directory - die sich nur mit Microsoft-Produkten reibungslos realisieren lässt. Seit Microsoft die Entwicklung der Forefront Edge Security (UAG 2010 und TMG 2010) abgekündigt hat, sind Unternehmen auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz, um ihre Microsoft-Umgebungen zuverlässig zu schützen und Services für Mitarbeiter von extern zugänglich zu machen.

SecureGUARD als Microsoft Gold Certified OEM Partner entwickelt seit vielen Jahren Sicherheitslösungen und Appliances auf Basis von Microsoft-Technologie. Mit seinem SecureGUARD Communication Gateway 2014 präsentiert der Security-Hersteller den logischen Nachfolger für das UAG 2010: Da die Lösung auf Windows Server 2012 R2 basiert, ist die Integration von Active Directory voll und ganz gewährleistet und damit eine zuverlässige und sichere Veröffentlichung interner Applikationen wie ActiveSync, Outlook Anywhere, SharePoint oder auch das Publizieren von Webseiten.

Mit der eigens entwickelten SecureGUARD CG Firewall Engine bietet diese Lösung auch zusätzliche Sicherheit bei der Absicherung von Unternehmensinfrastrukturen, die auch gleichzeitig ein ausgefeiltes IDS/IPS beinhaltet.

Weiterhin bietet SecureGUARD ein eigenes CG Management System zur zentralen Verwaltung einer verteilten Struktur und zur Bereitstellung einer hochverfügbaren Umgebung. Dieses Management System bietet auch die Möglichkeit die verschiedensten Windows Dienste (wie z.B. Remote Access) zentral aus einer Oberfläche heraus zu verwalten und zu administrieren. Dabei sorgt ein Wizard für eine komfortable und automatisierte Inbetriebnahme und die Verwaltungskonsole erleichtert die Administration der Sicherheitslösung.

Der Linzer Sicherheitsspezialist bietet das SecureGUARD Communication Gateway 2014 sowohl als Appliance und zusätzlich auch als Software-only. Somit lässt sich die Lösung auch in virtuellen Umgebungen problemlos einbinden.

Die Lösung ist für den Fachhandel in Deutschland und Österreich bei dem Value Add Distributor Exclusive Networks erhältlich. Das voraussichtliche Release-Datum ist der 1. Juli 2014.

Über SecureGUARD

SecureGUARD GmbH ist ein führender österreichischer Hersteller von hochwertigen integrierten Sicherheitslösungen mit Sitz in Linz und beschäftigt über 20 Mitarbeiter. Aufgrund langjähriger Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Appliances mit dem Fokus auf Security entstand bis heute eine breite Produktpalette.

SecureGUARD ist als Microsoft Gold Certified Partner in die Entwicklung des Microsoft Forefront Threat Management Gateway (TMG) und des Microsoft Forefront Unified Access Gateways (UAG) intensiv eingebunden. Mit der von Microsoft zertifizierten SecureGUARD Appliance für Microsoft TMG 2010 und UAG 2010 kombiniert SecureGUARD Hardware, Software und Support zu einer qualitativ hochwertigen Sicherheitslösung, die vor allem in homogenen Microsoft Umgebungen mit zentraler Authentifizierung eingesetzt werden.

www.secureguard.at
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.