EyeMulti-Inspect - Mit Machine Learning den Defekten auf der Spur

Mit Deep Learning Kratzer auf Oberflächen, Risse und Fehler in Dichtungen finden

EyeMulti-Inspect - Mit Machine Learning den Defekten auf der Spur (PresseBox) ( Karlsruhe, )
EyeMulti-Inspect ist ein extrem robuster und industriell nutzbarer Hardware-Aufbau zur Prüfung von z.B. Geometrien und Oberflächen in einer Prüfanlage, oder inline in einem Fertigungsprozess.

Die vier unterschiedlichen Hardware-Aufbauten werden alle von der EyeVision Software unterstützt und alle Prüfprogramme können mit EyeVision angefertigt werden. Dabei stehen dem Anwender sämtliche Befehle der EyeVision Software zur Verfügung, unter anderem der neue Homogeneity Inspector Befehl. Dieser erkennt Defekte auf Oberflächen, selbst auf O-Ringen, basieren auf einem Machine Learning Algorithmus. Zusätzlich mit der flexiblen Beleuchtungssteuerung können Fehler auf unterschiedlichen Oberflächen erkannt werden.

Was die Hardware betrifft beinhaltet jeder Sensor des EyeMulti-Inspects:
  • eine der Aufgabe angepasste Kamera, VGA bis 5 MPixel
  • eine spezielle Beleuchtungseinrichtung
  • einen embedded PC zur Bildanalyse
  • eine Steuerelektronik welche: die Beleuchtung steuert (Blitzsteuerung), den Kameratrigger auslöst und die Teileverfolgung übernimmt.
Dadurch ergeben sich einige Vorteile wie z.B. dass alle Baugruppen aufeinander abgestimmt sind und die Installation des autonomen Prüfsystems schnell erledigt werden kann. Die Beleuchtung ist optimal abgestimmt und der Aufbau ist manuell wie automatisch höhenverstellbar. Ebenfalls sind unterschiedliche Kameraauflösungen von VGA bis 7 Megapixel möglich. Zusätzlich ist der EyeMulti-Inspect speziell auch für raue und schmutzige Umgebungen geeignet.

EyeMulti-Inspect Messsensor

Der EyeMulti-Inspect Messsensor ist speziell designed zur Prüfung von geometrischen Werten wie z.B. Längen, Durchmesser, Winkel, usw. Der Sensor besitzt, ein telezentrisches Objektiv mit einem LED-Gegenlicht und verschiedenen Kameras von VGA bis 5 Megapixel Auflösung.

Die erreichte Messauflösung liegt ja nach Aufbau bei 0,005 bis 0,02 mm.

EyeMulti-Inspect Oberflächensensor

Der Oberflächensensor erkennt mit dem Homogeneity Inspector Machine Learning Algorithmus jede Art von Oberflächenbeschädigung.

Er verfügt über eine mehrstufige Beleuchtung zur optimalen Kontrasterzeugung bestehend aus: Domlicht, Seitenlicht und Dunkelfeldbeleuchtung sowie gegebenenfalls Gegenlicht.

EyeMulti-Inspect Seitensichtsensor

Der Seitensichtsensor prüft Teile von der Seite. Über sechs oder acht einzelne Kamerasensoren wird das Teil von der Seite aufgenommen.

Über eine dreistufige Beleuchtung mit Dunkelfeldbeleuchtung werden die Seitenbereiche für optimalen Kontrast ausgeleuchtet.

EyeMulti-Inspect 3D Sensor

3D Sensoren werden benötigt, wenn der Kontrast nicht ausreicht oder, wenn der reale Höhenwert zur Teileprüfung benötigt wird. Der EyeMulti-Inspect 3D Sensor schafft bis zu 1000 Höhenlinien pro Sekunde bei einer Höhenauflösung von 0,005 mm. Die Höhenlinien werden wie ein Flächenbild zusammengesetzt und Grauwerte repräsentieren die Höhenwerte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.