Eutelsat Deutschland jetzt offizielles Mitglied des paneuropäischen Industriekonsortiums HbbTV "Hybrid Broadcast Broadband TV"

Marktstart des Hybrid TV-Dienstes KabelKiosk interaktiv im Herbst 2011

(PresseBox) ( Köln, )
Eutelsat Deutschland weitet sein Engagement für das zukunftsweisende Hybrid TV deutlich aus und ist ab sofort offizielles Mitglied des paneuropäischen Industriekonsortiums HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband TV). Dies gab Eutelsat heute bekannt. HbbTV vereint führende europäische Unternehmen der Fernsehindustrie. Ziel der Initiative ist die Zusammenarbeit bei der Fortentwicklung von Standards zur intelligenten Verknüpfung von Broadcast- und Broadband-Inhalten auf internetfähigen Flachbildschirmen und Digitalreceivern. Eutelsat ist auf dem wichtigen Zukunftsmarkt Hybrid TV bereits seit mehreren Jahren aktiv. Aktuell bereitet das Unternehmen den Marktstart seines hybriden Mehrwertdienstes KabelKiosk interaktiv für Herbst 2011 vor. Der neue Service wird das lineare Angebot der KabelKiosk-Plattform logisch um mediale Web-Inhalte ergänzen. Damit steht erstmals in Europa ein umfassender Dienst zur Realisierung von Hybrid TV im Digitalkabel bereit.

KabelKiosk interaktiv umfasst eine Vielzahl interaktiver Services, welche die Nachfrage der Endkunden nach On-Demand Angeboten bedienen. Inhalteanbieter erhalten zudem erweiterte Möglichkeiten der Contentverbreitung. So umfasst KabelKiosk interaktiv Video on Demand-Dienste, lokale Inhalte der Netzbetreiber, Portale und Applikationen der KabelKiosk-Partnersender, einen Plattform Content-Guide sowie Red Button-Verknüpfungen zu Mehrwertdiensten. Über den "White Label" Ansatz können Netzbetreiber KabelKiosk interaktiv zudem unter eigener Marke und eigenem Namen über eine Vielzahl von HbbTV-fähigen Endgeräten vermarkten.

Die europäische Initiative "HbbTV" wurde im April 2009 gestartet. Sie verbindet die Verbreitung von Unterhaltungsangeboten über Rundfunk- und Breitbandnetze für Empfangsgeräte, die mit einem zusätzlichen Internetanschluss ausgestattet sind. Die Partner der Initiative entwickeln die im Juni 2010 von ETSI standardisierte HbbTV-

Spezifikation stetig weiter fort, um das rasch anwachsende Medienangebot in Fernsehen und Internet einheitlich in der Breite zugänglich zu machen. Eutelsat engagierte sich innerhalb der Initiative bereits frühzeitig ab Dezember 2009 als Supporter. Weitere Informationen unter www.hbbtv.org.

"Als Digitalpionier hat Eutelsat ein großes Interesse an der Entwicklung offener, zukunftsweisender Standards und Technologien. Daher ist es für uns von zentraler Bedeutung, die paneuropäische Initiative HbbTV noch intensiver unterstützen", erklärte Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin Eutelsat Deutschland. "Das Zusammenwachsen von Broadcast und Broadband prägt entscheidend den TV-Markt von heute und morgen. Mit KabelKiosk interaktiv ebnen wir den Weg in die hybride TV-Welt und eröffnen Inhalteanbietern sowie kooperierenden Netzbetreibern vielfältige, neue Möglichkeiten zur Interaktion mit den Endkunden."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.