Bancassurance: Kreditplattform Europace und Versicherungsplattform SMART INSUR erstmals nahtlos miteinander vernetzt

Europace und Smart InsurTech ermöglichen Sparda BW an Baufinanzierung gekoppelten digitalen Abschluss einer Ratenschutzversicherung

Stefan Münter, Vorstand der Europace AG
(PresseBox) ( Berlin, )
Erstmals kommunizieren die beiden Plattformen Europace, größte deutsche Transaktionsplattform für Baufinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite, und SMART INSUR, webbasierte Versicherungsplattform, direkt miteinander. Mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG (Sparda BW) wurde eine Standard-Anbindung für den digitalen Abschluss einer Ratenschutzversicherung bei der Beantragung einer Baufinanzierung entwickelt.

„Wir möchten unsere Prozesse digitalisieren und zeitaufwendige manuelle Tätigkeiten reduzieren, so dass unsere Berater und Sachbearbeiter ihren Fokus stärker auf die Kundenbetreuung beziehungsweise wertschöpfende Tätigkeiten legen können“, erläutert Michael Lichtner, Abteilungsleiter Marktfolge der Sparda BW, die Motivation des gemeinsamen Projektes. „So gewinnen wir nicht nur an Effizienz, sondern können auch Fehler vermeiden, die bei einer manuellen Bearbeitung möglich sind.“

Die Zusammenarbeit zwischen der Smart InsurTech AG und der Europace AG, beide 100%ige Unternehmen der Hypoport SE, beinhaltet, dass ein Berater, der für seinen Kunden eine Baufinanzierung im Baufi-Smart-Frontend von Europace beantragt, ein Angebot für eine Ratenschutzversicherung erhält und so von der Vergleichslösung Smart Compare profitiert. Smart Compare verbindet den Baufinanzierungsberater mit dem Produktgeber Credit Life und ermöglicht die Angebotsanfrage nahezu in Echtzeit.

Stefan Münter, Co-CEO der Europace AG, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass die Sparda BW als langjähriger Kunde unserer Kreditplattform dieses Projekt mit uns eingegangen ist. Durch die Kooperation der beiden Hypoport-Unternehmen können wir ihr alles aus einer Hand anbieten und so den besten Prozess für Berater und Endkunden bereitstellen. Uns war es wichtig, eine Standard-Schnittstelle zur Versicherungsplattform SMART INSUR zu schaffen, so dass wir in Zukunft allen Interessenten die Anbindung einer Ratenschutzversicherung im Rahmen der Baufi-Antragsstelle anbieten können.“

Durch die Schnittstelle zwischen der Kredit- und Versicherungsplattform kann neben dem Synergieeffekt ein hohes Maß an Datensicherheit gewährleistet werden, da beide Systeme Teile der Hypoport-Gruppe sind und somit keine externen Dienstleister eingebunden wurden. Dabei wurde auf die fachliche Trennung geachtet, beide Unternehmen arbeiten in ihrer jeweiligen Domain und ausschließlich mit Daten, die für jene benötigt werden.

„Durch die Bündelung des Knowhows von Europace und Smart InsurTech können wir neue Marktzugänge erschließen“, berichtet Marcus Rex, Vorstand der Smart InsurTech AG. „Es ist die Blaupause für weitere Anbindungen von Ratenschutzversicherungen. Da über die Schnittstelle jegliche Ratenschutzversicherung angebunden werden kann, besitzt sie sehr viel Potenzial für den Markt.“

Über Smart InsurTech

Die Smart InsurTech AG betreibt mit SMART INSUR eine webbasierte Versicherungsplattform für Verwaltung, Vergleich und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. -verträgen. Das voll integrierte System verbindet Prozesse und Datenflüsse von Versicherungsunternehmen und -vertrieben und ermöglicht mit seiner modernen Technologie den schnellen und direkten Vertragsabschluss, anlassbezogene Produktvergleiche, Konzeptberatung und effiziente Bestandsverwaltung. Die hoch automatisierten Prozesse der Plattform führen zu deutlichen Kostenvorteilen und nachhaltigem Geschäftserfolg unserer Kunden. Die Smart InsurTech AG ist eine 100%ige Tochter der in Lübeck ansässigen Hypoport SE, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen. Die Hypoport-Gruppe beschäftigt in ihrem Netzwerk von Technologieunternehmen über 2.000 Mitarbeiter und hat im Jahr 2019 einen Umsatz von 337 Mio. Euro erwirtschaftet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.