Hauskraftwerke bringen Solarstrom in den Tank: E3/DC erhält Top Brand Siegel für Wallbox 2020

Hauskraftwerke bringen Solarstrom in den Tank: E3/DC erhält Top Brand Siegel für Wallbox 2020
(PresseBox) ( Bonn, )
Die CO2- und kostensparende Verwendung von lokal erzeugtem Solarstrom in der Elektromobilität bekommt im Kontext stark steigender Zulassungszahlen für E-Autos immer mehr Bedeutung. Wie wichtig das solare Laden den Besitzerinnen und Besitzern von PV-Anlagen und Heimspeichern ist, zeigt eine aktuelle Umfrage: Der Bonner Marktforscher EuPD Research hat gut 1.800 Kundinnen und Kunden des Stromspeicher-Spezialisten E3/DC zu Innovationsthemen befragt.

Die Befragungsergebnisse einer aktuellen Untersuchung von EUPD Research unter 1.800 Nutzerinnen und Nutzern eines Speichersystems von E3/DC belegen: Wer eine PV-Anlage und einen Heimspeicher betreibt, für den steht die Verwendung des eigenen Solarstroms im E-Auto zumeist außer Frage. Für 73 % der E3/DC-Kundinnen und -Kunden ist es „sehr wichtig“ oder „eher wichtig“, das eigene E-Auto selbst mit Strom versorgen zu können. 91 % der Befragten geben an, bei der Anschaffung eines E-Autos eine private Ladestation für „eher wichtig“ bis „sehr wichtig“ zu halten. Die Tatsache, dass eine Wallbox notwendig ist, um den Solarstrom effizient und intelligent in das E-Auto laden zu können, ist dieser Kundengruppe daher bereits sehr stark bewusst.

Zu den Hauptmotiven bei der solaren E-Mobilität

Die Befragungsergebnisse zeigen deutlich, dass der eigene Beitrag zur Energiewende und die aktive Beteiligung am Umweltschutz eine zentrale Motivation der E3/DC-Kundinnen und Kunden ist. Besonders das Aufladen des E-Autos mit eigenem Solarstrom wird als wichtiger Faktor im Sinne der Energiewende eingeschätzt. Auch der Wunsch nach Autarkie hat höchste Priorität: 95 % der Befragten stimmen zu, dass E3/DC für autarke Energielösungen steht.

76 % sehen das Laden mit eigenem Solarstrom sogar als wichtige Voraussetzung für den wirtschaftlichen Betrieb des E-Autos an. Die Antworten der Befragungsgruppe zeigen deutlich, dass auch der Wunsch nach Autarkie in Verbindung mit wirtschaftlichen Erwägungen eine wichtige Rolle spielt. Und das ist kaum verwunderlich, denn während Strom aus der Steckdose aktuell ca. 31 Cent je Kilowattstunde kostet und der Preis zukünftig weiter steigen wird, erzeugen neu installierte PV-Anlagen auf privaten Hausdächern schon für deutlich unter 10 Cent/kWh günstigen und sauberen Solarstrom.

Top Brand Siegel für Wallbox 2020

Mit dem wachsenden Markt für Elektromobilität steigt gleichermaßen das Angebot an Ladestationen an. Kundinnen und Kunden benötigen zunehmend Orientierung bei der Frage, worauf es bei der Auswahl der Wallbox wirklich ankommt und welche Produkte sich bereits in der Anwendung bewährt haben. Seit mittlerweile 10 Jahren untersucht EUPD Research mit dem EndkundenMonitor den deutschen Solar- und Speichermarkt und verschafft mit unabhängigen Befragungen Überblick zu innovativen Produkten und Dienstleistungen rund um die Energiewende. Die aktuelle Befragung unter knapp 4.000 Endkunden nahm unter anderem das Angebot und die Nutzung von Wallbox-Lösungen ins Visier. Unter den etwa 50 Anbietern im deutschen Markt konnte sich auch E3/DC mit einer überdurchschnittlich hohen Weiterempfehlung durch die Nutzerinnen und Nutzer als eine führende Marke qualifizieren. Entsprechend wird E3/DC durch EUPD Research mit dem Siegel „Top Brand Wallbox 2020“ ausgezeichnet.

Innovationen in der solaren Ladetechnik

Zum Erfolgsrezept der Wallbox easy connect gehört nach Angaben von E3/DC neben der intelligenten Vernetzung mit dem Hauskraftwerk vor allem ständige Innovation. So kommt in diesem Herbst eine neue 11-kW-Variante der Wallbox easy connect auf den Markt, die beim intelligenten Laden die gleiche Funktionalität wie die 22-kW-Wallbox bietet, in der Ladeleistung aber auf 11 kW begrenzt und deshalb nicht genehmigungspflichtig ist. Die Installation dieser Wallbox muss lediglich beim Netzbetreiber angemeldet werden. Wie Geschäftsführer Dr. Andreas Piepenbrink betont, sei E3/DC auch im Bereich der intelligenten Steuerung sehr innovativ: „Wir stellen im aktuellen Softwarerelease die prognosebasierte Ladefunktion kostenlos zur Verfügung. Damit kann der Nutzer seine persönliche Ladestrategie definieren und zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Mindestreichweite festlegen.“ Die vorgegebene Mindestreichweite wird dann unter Beachtung der Wetterprognose mit dem höchstmöglichen solaren Anteil geladen und nur dann überschritten, wenn zusätzlich Solarstrom verfügbar ist. Die Überschüsse aus der PV-Anlage und dem Speicher, so E3/DC weiter, würden auf diese Weise konsequent für die Elektromobilität genutzt. Im vierten Quartal plant E3/DC zudem die Einführung einer neuen Wallbox mit RFID-Option, welche die Abrechnung der Ladeströme bei Firmenfahrzeugen ermöglicht, die regelmäßig bei den Mitarbeitern zuhause aufgeladen werden.

EUPD Research-Geschäftsführer Dr. Martin Ammon gratuliert E3/DC zum Erfolg: „Die internationale, mehr als 10-jährige Erfolgsgeschichte des Top Brand Siegels in der Solar- und Speicherbranche zeigt, dass wir Schritt halten mit der raschen Evolution der Märkte. Wir freuen uns, E3/DC als etabliertem Anbieter im Speicherbereich das Vertrauen ihrer Endkunden in deren Wallbox-Lösung bestätigen zu können und das Unternehmen mit dem neuen Top Brand Wallbox Siegel auszuzeichnen.“

Über E3/DC
Die E3/DC GmbH, eine 100%ige Tochter der Hager Group, wurde 2010 in Osnabrück gegründet. Heute ist E3/DC als Wechselrichterhersteller in Deutschland Marktführer für die netzgekoppelte solare Ersatzstromversorgung. Die von E3/DC entwickelte dreiphasige DC-Technologie (TriLINK®) und die Ladesysteme für Elektrofahrzeuge sorgen beim Einsatz in Privat- und Gewerbeimmobilien für höchste Autarkiegrade und Einsparungen – insbesondere im oberen Leistungsbereich. 2018 wurde E3/DC zum zweiten Mal in Folge von Florian Langenscheidt als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet. In einer von EuPD Research (Bonn) durchgeführten unabhängigen Kundenbefragung erreichte das Unternehmen im vergangenen Jahr den höchsten Weiterempfehlungswert. Die Kundenzufriedenheitsanalyse des Instituts ergab für E3/DC 2018 zum dritten Mal in Folge die Note 1,6. Im April 2019 wurde die Kundenzufriedenheit von TÜV SÜD zertifiziert.
Das nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen beschäftigt aktuell über 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Osnabrück, Göttingen, Wetter (Ruhr) und München. Entwickelt und produziert werden Lithium-Speichersysteme, Wechselrichter, Wallbox und andere Komponenten in Deutschland

Weitere Informationen: www.e3dc.com
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.