Esker startet Esker Pay, ein umfassendes Angebot an Zahlungsfunktionen und strategischen FinTech-Partnerschaften

(PresseBox) ( Feldkirchen / Lyon, Frankreich, )
Esker, Anbieter der gleichnamigen globalen Cloud-Plattform, welche die Effizienz von Finanz- und Kundendienstabteilungen sowie die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit durch die Automatisierung von Managementaufgaben stärkt, gab heute die Einführung von Esker Pay bekannt. Die Lösung bietet umfangreiche integrierte Zahlungsfunktionen und strategische FinTech-Partnerschaften, die Unternehmen dabei helfen, ihren Cashflow zu optimieren.

Esker Pay ist vollständig mit den Lösungen Procure-to-Pay und Order-to-Cash integriert und unterstützt Unternehmen dabei, ihren Cashflow besser zu verwalten, indem manuelle, komplexe und ineffiziente Prozesse für die Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung eliminiert werden. Die End-to-End-Zahlungsautomatisierung von Esker Pay stärkt Lieferketten, indem sie Skonti und Finanzierungsoptionen für die Lieferkette und gleichzeitig Betrugsprävention bietet, sowie vor Saumnisgebühren und negativen Auswirkungen auf den Cashflow warnt.

„Das Axiom ‚Nur Bares ist Wahres‘ hat sich in den letzten 18 Monaten der Pandemie nur noch verstärkt. In schwierigen Zeiten ist es für viele Unternehmen nicht ganz einfach, ihre Lieferanten pünktlich zu bezahlen und selbst pünktlich bezahlt zu werden“, erklärt Catherine Dupuy-Holdich, Product Manager bei Esker. „Mit Esker Pay bieten wir Technologien und Partnerschaften, um Zahlungen zu erleichtern und zu beschleunigen.“

Esker ermöglicht Unternehmen echtes positives Wachstum in einer Zeit, in der geschäftlicher Erfolg davon abhängt. Möglich wird dies durch ein Ökosystem, in dem Unternehmen, Kunden und Lieferanten gemeinsam einen Mehrwert schaffen – statt auf Kosten des jeweils anderen. Für Lieferanten bedeutet eine sofortige Bezahlung durch Kunden somit einen gesicherten Cashflow. Für Kunden sind die Bezahlung der Lieferanten und die Aufrechterhaltung guter Geschäftsbeziehungen von entscheidender Bedeutung, da das Onboarding neuer Lieferanten kostspielig und riskant sein kann.

Durch Partnerschaften mit führenden FinTech-Unternehmen wie Stripe, Corpay, Wind River Financial, Jack Henry, SisID, Pytheas Capital Advisors, Payroc und SlimPay bietet Esker Pay eine Reihe von Zahlungsmöglichkeiten, darunter:
  • Inlands- und Auslandszahlungen
  • Automatisierung der Lieferantenzahlungen
  • Finanzierung der Lieferkette (Reverse Factoring)
  • Dynamische Diskontierung
  • Integrierte Zahlungsmethoden (z. B. Karten, Lastschriftverfahren, Überweisungen usw.)
  • Factoring
  • Frühzahlungsrabatte
  • Überprüfung der Zahlungsinformationen
„Und das ist erst der Anfang“, so Jean-Michel Bérard, CEO von Esker. „Wir werden Esker Pay durch technologische Entwicklungen und künftige Partnerschaften weiter ausbauen, um den B2B-Zahlungsverkehr mit Kunden und Lieferanten weiter zu optimieren, Risiken zu minimieren und die Backoffice-Effizienz zu verbessern.“

Esker Pay ist für Kunden und Interessenten weltweit ab sofort erhältlich. 
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.