Neue Termine TÜV-geprüfte Fachkraft für Kohlenmonoxid

CO-Melder warnen rechtzeitig (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Nach dem Winter ist vor dem Winter. Mit Beginn der offiziellen Heizsaison am 1. Oktober steigt auch die Vergiftungsgefahr in Wohnungen durch Kohlenmonoxid aus defekten Heizungsanlagen oder offenen Feuerstellen wieder an. Installateure der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Elektroinstallateure sowie andere Fachleute der Gebäudetechnik sollten jetzt ihr Fachwissen auffrischen, um auf Fragen zu geeigneten Schutzmaßnahmen vorbereitet zu sein.  Aus diesem Grund hat Ei Electronics neue Schulungstermine für das 2. Halbjahr 2019 zur „TÜV-geprüften Fachkraft für Kohlenmonoxid in Wohnräumen und Freizeitfahrzeugen“ veröffentlicht.

Schulung mit TÜV-Zertifikat

Das halbtägige Seminar vermittelt praxisnahe Kenntnisse zu Kohlenmonoxid, den geltenden Produkt- und Anwendungsnormen DIN EN 50291 und DIN EN 50292 sowie zur Funktion von Kohlenmonoxidwarnmeldern. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein TÜV-Zertifikat und einen personalisierten Ausweis. Der Gesamtpreis für die Schulung beträgt 150,- € zzgl. MwSt. inklusive Unterlagen, Verpflegung und Prüfung. Anmeldung und weitere Informationen sind unter eielectronics.de/schulungen verfügbar. Ein kompaktes Video gibt vorab einen Überblick über die Schulungsinhalte.

Fachwissen erforderlich

Kohlenmonoxid kann mit den menschlichen Sinnen nicht wahrgenommen werden und diffundiert sogar durch Betondecken und -wände. Das giftige Gas entsteht durch unvollständige Verbrennung zum Beispiel in defekten Gasthermen. Zuverlässigen Schutz bieten Kohlenmonoxidwarnmelder, die bereits frühzeitig vor dem Atemgift warnen. Da ihre Verwendung in Deutschland nicht gesetzlich geregelt ist, kommt es bei Produktauswahl, Installation und Wartung vor allem auf das Wissen des Fachpersonals an.

Weitere Informationen:

Schulungstermine: www.eielectronics.de/schulungen

Schulungsvideo: youtu.be/4OZzwwAeTmg

www.eielectronics.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.