AEM Forms Forum von eggs unimedia ein voller Erfolg

Am 07. Oktober empfing eggs unimedia Anwender und Interessenten zum 8. AEM Forms Forum im Oberangertheater in München und im Livestream

Bühne frei für das 2021 AEM Forms Forum
(PresseBox) ( München, )
Sind Formulare eine Kundenbremse oder der Höhepunkt einer Customer Journey? Hoffentlich ist das Zweitgenannte der Fall. Ein Formularprozess ist ein Tauschgeschäft: Daten gegen Informationen. Über ein Formular wird ein Unbekannter zum Bekannten, ein Interessent zum Kunden oder ein Beschädigter zum Antragsteller. Formulare sind wichtig und entscheidend für die Conversion Rate, Datenqualität, Prozessdurchlaufzeiten und Prozesskosten. Auf dem AEM Forms Forum von eggs unimedia erfuhren die Teilnehmer, wie sich Formularprozesse einfach und schnell in digitale, effektive Interaktionen mit Interessenten, Kunden oder Mitarbeitern verwandeln lassen. Darüber hinaus bekamen die Teilnehmer jede Menge Inspirationen. Das AEM Forms Forum von eggs unimedia fand am 07. Oktober 2021 zum 8. Mal statt, in diesem Jahr unter dem Motto „Formulare im Einklang“.

Nachdem das AEM Forms Forum im vergangenen Jahr noch ein rein digitales Event war, freuten sich die Veranstalter von eggs unimedia in diesem Jahr auf ein hybrides Event. Teilnehmer konnten die Veranstaltung bequem von zuhause aus über den Livestream verfolgen, oder im Oberangertheater live dabei sein.

Pünktlich um 10:30 Uhr begrüßte Martin Brösamle die Teilnehmer. In seinem Einführungsvortrag beleuchtete er die Möglichkeiten der AEM Forms Plattform, ging auf Use Cases ein und stellte zum Ende seines Vortrags das Corona-Soforthilfe Programm der Investitionsbank Berlin (IBB) vor. Für dieses gewann die IBB in diesem Jahr den internationalen "Adobe Experience Maker of the Year" Award. Das in kürzester Zeit entstandene Programm half 100.000en Berlinern mit finanziellen Zuschüssen zur Überwindung einer existenzgefährdenden Wirtschaftslage. Und dies mit Hilfe der technologischen Plattform „Adobe Experience Manager Forms“. Die Projektumsetzung erfolgte in einem gemeinschaftlichen Team aus IBB und eggs unimedia Mitarbeitern.

Nachdem die Teilnehmer für den weiteren Tag eingestimmt waren, ging es mit der Vorstellung der eggs unimedia „Fast Start Solution“ und einer Live-Demo weiter. Die Fast Start Solution beinhaltet standardisierte und von Adobe akkreditierte Lösungen im Bereich AEM Forms. In ihrer Präsentation digitalisierte Franziska Schelter die Außendienstprozesse eines fiktiven Industrieunternehmens. Sie stellte vor, wie man auf Basis eines Formularbaukastens ein adaptives Formular erstellt, Adobe Sign integriert und weitere Konfigurationen vornimmt.

Anschließend folgte die erste Kundenpräsentation des Tages. Bianca Pusch von der Oberbank sowie Martin Hackl und Patrick Gaisbauer von der 3 Banken IT stellten gemeinsam mit Jan-Erik Timme von eggs unimedia vor, wie die AEM Forms Technologie die Kundenprozesse der Oberbank unterstützt. Die Zahlen sprechen für sich, denn in der Oberbank werden mit Hilfe von AEM Forms in fünf Ländern mehrere 1.000 Formulare bereitgestellt und über 100 Bankenprozesse abgebildet.

Für die Mittagspause zauberte die feine Küche des Oberangertheaters wieder ein erstklassiges Menü und die Teilnehmer nutzen die Pause für reges Networking.

Nach der Pause berichtete Martin Grimm von eggs unimedia über die Neuerungen von AEM Forms, allen voran die Veröffentlichung von AEM Forms als nativer Cloud Service. Viele Services von AEM Forms sind bereits in der Cloud verfügbar und weitere Services folgen in den kommenden Monaten. Ob die Cloud aber auch zu jedem Kunden-Anwendungsfall passt, muss individuell besprochen werden. Es kommt, wie so oft in der IT, auf die Details an.

Danach wurde Thomas Kübler von Mettler Toledo über eine Liveschalte aus der Schweiz in das Oberangertheater gestreamt. Herr Küber ist Senior Project Manager bei Mettler Toledo und leitet aktuell das Projekt zur Einführung von AEM Forms. Diese Beitrag stellte die Vielfältigkeit der AEM Forms Plattform unter Beweis, denn im Rahmen des Projekts wird ein äußerst komplexer Produktkonfigurator mit vielen Abhängigkeiten und Bedingungen umgesetzt. Aber nicht nur das. Über AEM Forms werden auch mehrstufige Workflows abgebildet, Dokumente erzeugt und vieles mehr.

Nach einer kurzen Kaffeepause ging es in den Endspurt. Ursprünglich wollte die Gartenbau-Versicherung live und persönlich vom aktuellen Projekt berichten. Da der Veranstaltungstermin allerdings mit anderen Terminen kollidierte, wurde kurzentschlossen ein Film produziert, der das Projekt und die Anforderungen umfassend darstellte. Hans-Peter Kruckenberg von der Gartenbau-Versicherung spielte in diesem die Hauptrolle und gab Einblicke in das aktuell laufende Projekt zur Digitalisierung von Außendienstprozessen. Mit der von eggs unimedia auf Basis von AEM Forms entwickelten App sind Schadensmeldungen künftig komplett digital. Von der Begutachtung über die Sachbearbeitung bis zur Auszahlung. Julian Manzel, der zuständige technische Projektleiter bei eggs, rundete den Film mit weiteren Insights zum Projekt ab.

Zu guter Letzt wurde es nochmal sehr inspirativ. Julian Kramer, der Chief Experience Ambassador von Adobe, nahm mit seinem Vortrag „At the Nexus 2021/22“ die Teilnehmer mit auf die Reise in die Zukunft und gab Einblicke in die Welt und Trends von morgen.

Die Teilnehmer ließen den Tag gemütlich ausklingen und tauschten sich bei einem Kaltgetränk und Snacks aus. eggs unimedia bedankt sich bei allen Teilnehmern fürs Kommen bzw. für die Teilnahme über den Livestream.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.