Green Fleet - Die Flotte der Zukunft

Wie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihr Unternehmen von einem grüneren Fuhrpark profitieren kann

Green Fleet - die Flotte der Zukunft
(PresseBox) ( Wien, )
Das Jahr ist jung, wir blicken hoffnungsvoll in die Zukunft und suchen nach Möglichkeiten, uns und unser Umfeld zu verbessern und voran zu bringen. Das Thema Klimawandel begleitet uns schon seit vielen Jahren und genau diese Hartnäckigkeit zeigt, dass wir dieses Thema nicht länger ignorieren sollten. Ganz im Gegenteil: Wir sollten es uns zu Nutze machen!

Klimaschutz bietet zahlreiche Chancen, nicht nur für die Zukunft des Planeten, sondern auch für die Entwicklung und Optimierung zahlreicher Unternehmen. Lassen Sie uns daher im Folgenden erläutern, wie durch den Einsatz der richtigen Technologien, der CO2-Fußabdruck vieler Unternehmen erheblich verringert werden kann.

Achtsam fahren statt nicht mehr fahren

Die durch Kraftfahrzeuge verursachte CO2 Belastung gilt als einer der größten Einflussfaktoren auf den Klimawandel. Dies mag auf den ersten Blick als Problem erscheinen, denn viele Unternehmen, wie Logistikfirmen, Lieferservices oder Taxiunternehmen sind auf Kraftfahrzeuge im Tagesgeschäft angewiesen. Doch dies ist nur ein scheinbares Problem, denn das Einstellen der Benutzung von Kraftfahrzeugen ist in keiner Weise die Lösung. Das Problem und somit auch die Lösung liegt viel mehr im Fahrverhalten. Wird das Fahrverhalten verbessert, so verbessert sich auch die CO2 Belastung.

Unnötige Leerläufe, Geschwindigkeitsüberschreitungen und plötzliche Beschleunigungen oder Bremsungen verbrauchen nicht nur unnötige Mengen an Kraftstoff, sondern führen auch zu verfrühtem Verschleiß von Fahrzeugteilen. Alleine durch achtsames Fahren können im Durchschnitt Kraftstoffeinsparungen von bis zu 20% erzielt werden. Einsparungen dieser Größenordnung wirken sich logischerweise erheblich auf den CO2-Fußabdruck eines Unternehmens aus und senken gleichzeitig auch die Benzinkosten.

Mit GPS-Trackern zur grünen Flotte

Als Unternehmensleiter ist es jedoch denkbar schwierig, den Überblick über den gesamten Fuhrpark zu behalten und zu überprüfen, ob die Fahrer auch verantwortlich fahren. Dieses Problem lässt sich zum Glück sehr einfach lösen: durch den Einsatz eines GPS-Trackingsystems. Durch diese Technologie wird das Fahrverhalten eines jeden Fahrers aufgezeichnet und im System gespeichert. Mit den gesammelten Daten können dann individuelle Fahrerprofile erstellt werden und das Fahrverhalten analysiert werden.

Dies gibt einerseits dem Fuhrparkleiter einen verbesserten Überblick und die Möglichkeit, bei schlechtem Fahrverhalten einzugreifen. Andererseits können den Fahrern so konkrete Daten vorgelegt werden, wodurch diese auf ihre Fahrweise aufmerksam werden und dann auch verbessern können.

Fazit

Klimaschutz mag lästig wirken, bietet jedoch viele versteckte Chancen und ist mithilfe eines simplen GPS-Tracking Geräts auch noch kinderleicht! Darüber hinaus bieten entsprechende Maßnahmen nicht nur Vorteile für die Umwelt, sondern können Unternehmen zu erheblichen Einsparungen verhelfen und den Fuhrpark insgesamt strukturierter gestalten. Sehen Sie die umweltfreundlichere Gestaltung Ihres Fuhrparks nicht als Bürde, sondern als Möglichkeit, Ihr Unternehmen im neuen Jahr auf ein neues Level zu bringen!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.